04.11.2017, 20:31 Uhr

WAC kommt gegen Admira über Unentschieden nicht hinaus

Heute (04.011.2017) traf der Wolfsberger AC auf Admira Wacker in der Südstadt. Der WAC ist scheibe seit 7 Spielen ohne Sieg, auch die letzten beiden Spiele haben die Kärntner Kläglich verloren. Die Wölfe sind jedoch Heimstark, mehr "Heimmannschaft" geht nicht. Heute gegen Admira wollen die Wölfe die Wende schaffen und punkten.

Comeback von Alexander "Alex" Kofler


Der lang verletzte Stammtorhüter des RZ Pellets WAC feiert heute sein Comeback. Dennoch fehlen beim WAC sieben Spieler Verletzt.
Heimo Pfeifenberger: " Wir sind nun schon total geschwächt, uns fehlen wichtige Spieler. Wir müssen zusammenrücken und Mentalität aufbauen."

HALBZEIT 1:

Der beginn begann eher etwas Zaghaft. Beide Vereine tasten sich zunächst etwas heran. Die Anfangsphase gehört ganz klar der Admira. Erst in der Spielminute 20 wacht der Wolfsberger AC auf, und kommt zu Namhaften Chancen. In der Spielminute 35 die beste Chance für den WAC durch Ouedraogo doch der Ball geht hauchdünn am Tor von Leitner vorbei. Die Hausherren machen in den ersten 20 Minuten mehr für das Spiel, der WAC wacht nun langsam auf und kommt auch zu gefährlichen Torchancen.

HALBZEIT 2:

Beide Teams kommen voller Motivation zurück aufs Spielfeld. Der WAC macht gleich in den ersten Minuten der zweiten Hälfte mächtig druck. In der Minute 60 erneute riesenchance für den Wolfsberger AC, jedoch wurde diese vereitelt. In der Schlussphase flacht das Spiel etwas ab. In der 75. Spielminute knallt Jakolis voll mit dem Ellenbogen ins Gesicht von Zündel, keine Karte vom Schiedsrichter. In der Schlussphase wechselt der WAC binnen weniger Minuten doppelt. Es sind noch wenige Minuten zu Spielen, es steht weiterhin 0:0! Aber in der Minute 90 kam Orgill daher geflogen, steht alleine vor dem Tor am Elferpunkt, jedoch geht der Ball daneben und es bleibt beim 0:0! Das Spiel ist aus. Der WAC schafft auch gegen Admira "nur" ein Unentschieden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.