06.12.2017, 10:58 Uhr

Lavanttal: "Die Vorbereitungen für das Weihnachtsgeschäft beginnen schon im Herbst"

Auch die Goldschmiede Wiedl bereitet sich bereits seit einigen Monaten auf das Weihnachtsgeschäft vor (Foto: KK)

Das Weihnachtsgeschäft hat bereits begonnen. Geschäftsinhaber aus dem Lavanttal verraten, wie sie sich darauf vorbereiten.

LAVANTTAL. Das Weihnachtsgeschäft hat bereits begonnen und auch der 8. Dezember, den viele nutzen, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen, steht vor der Tür. Die Vorbereitungen dafür laufen bei den Geschäften im Lavanttal bereits seit einigen Wochen auf Hochtouren.

Schaufenster dekoriert

"Bei uns beginnen die Vorbereitungen schon im Herbst. Da wird bereits eine Auswahl für die Weihnachtsangebote getroffen", verrät Christine Thonhauser, Inhaberin von "Buch Kunst San Damiano". Mitte November wurden die Schaufenster der Bücherei bereits weihnachtlich dekoriert. "Nachdem in dieser Zeit mehr los ist, haben wir auch einen speziellen Dienstplan erstellt, um gerüstet zu sein." Auch bei der Goldschmiede Wiedl bereitet man sich bereits seit einigen Monate auf die Weihnachtszeit vor. "Bei uns ist es so, dass wir bereits mit Sommerschluss bei Vertretern stöbern und schauen, was es in nächster Zeit für Trends geben wird, und dementsprechend einkaufen", erzählt Kirstin Wiedl.


Am 8. Dezember offen

Der 8. Dezember fällt dieses Jahr auf einen Freitag. Das verlängerte Wochenende werden viele Lavanttaler nutzen, um noch Geschenke zu besorgen. "Wir haben am Freitag geöffnet, weil wir bereits seit vielen Jahren feststellen, dass die Kunden an diesem Tag nach Italien ausweichen", so Christine Kulterer vom Modehaus Ofner. "Außerdem kann man ja im Internet auch rund um die Uhr einkaufen", so Kulterer weiter. Auch "Buch Kunst San Damiano" und die Goldschmiede Wiedl haben geöffnet.


Seit Herbst auf der Suche

"Einige sind bereits im Herbst mit sehr offenen Augen unterwegs, um das eine oder andere Geschenk in Erwägung zu ziehen oder auch gleich mitzunehmen. Ich vermute aber, dass die meisten den Advent als Startschuss für die Geschenkesuche sehen", so Thonhauser. Für Kinder empfiehlt sie das Kinderbuch "Das rote Paket". "Aber auch das neue Buch von Peter Handke sollte unter dem Weihnachtsbaum nicht fehlen." Ein Geschenk, dass immer passt und nicht aus der Mode kommt, ist laut Wiedl die Perlenkette. "Aber auch Goldringe, -ohrstecker und -anhänger sind gefragt. Bei Männern haben wir einen Trend zu Ringen bemerkt." Für Christine Kulterer sind Logos in diesem Winter ein absolutes Muss: "Ob auf Taschen oder auf der Kleidung, die liegen sehr im Trend." Auch Bettwäsche, Kerzen oder Wohndecken seien ein beliebtes Weihnachtsgeschenk.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.