17.10.2017, 12:37 Uhr

MIT VIDEO: Familie Tschrepitsch aus Ettendorf ist mit Nudeln groß im Geschäft

Kerstin Tschrepitsch mit ihrer Tochter Anja, die ihr bei der Nudelproduktion unter die Arme greift

Neben 18 verschiedenen Nudelsorten produziert Kerstin Tschrepitsch auch Schnaps, Likör, Most und Apfelsaft.

ETTENDORF. Bereits seit sieben Jahren stellt die Ettendorferin Kerstin Tschrepitsch auf ihrem Hof Nudeln her. Die Eier dafür liefern 6.000 Legehennen, die auf dem Hof des Ehepaares Tschrepitsch ihr Zuhause haben.


5.500 Eier pro Tag

Vor etwas mehr als zehn Jahren hat Martin Tschrepitsch, der Ehemann von Kerstin, den Hof seiner Eltern übernommen. Auch Kerstin ist mittlerweile in die Arbeit am Hof involviert und verarbeitet die Eier, die die Hennen jeden Tag legen, weiter: "Derzeit haben wir insgesamt 6.000 Hühner", verrät Tschrepitsch. In Spitzenzeiten legen diese bis zu 5.500 Eier pro Tag. Um diese enorme Anzahl an frischen Eiern zu verarbeiten, ist der Lavanttalerin vor sieben Jahren die Idee gekommen, selbstgemachte Nudeln herzustellen: "Das Hauptthema meiner Nudeln ist Weizen und Weizengrieß. Alle Nudelsorten bestehen hauptsächlich daraus."

18 verschiedene Nudelsorten

Insgesamt bietet Tschrepitsch 18 verschiedene Sorten an: "Darunter auch Schokoladenudeln oder Chillinudeln." Neben dem Weizen werden auch die Eier in den Nudeln verarbeitet: "Dafür werden Eier und Wasser vermischt. Das kommt dann, gemeinsam mit dem Weizen, in die Nudelmaschine, wo die Zutaten zirka zehn Minuten lang geknetet werden." Bei den selbstgemachten Nudeln verzichtet die Lavanttalerin auf Salz: "Wegen der Haltbarkeit."

Zwei Tage trocknen

Die fertigen Nudeln werden zwei Tage lang in einer Kammer getrocknet. "Das mache ich mit einem Lufttrockner. Danach werden die Nudeln händisch abgepackt."
Zu kaufen gibt es die Teigwaren von "Hasslers kleiner Nudelfabrik" an verschiedenen Standorten im Tal (siehe zur Sache Box) und auch im eigenen Geschäft der Bäuerin: "Derzeit kann man all meine Produkte noch im Euco Center in Wolfsberg kaufen. Da es im Laden jedoch nur wenig Frequenz gibt, werde ich diesen mit Ende des Jahres schließen. Dann gibt es noch den Ab-Hof-Verkauf."

ZUR SACHE:

Neben 18 verschiedenen Nudelsorten stellt die Ettendorferin auch Schnaps, Likör, Most und Apfelsaft her. Auch Geschenkskörbe kann man bei der Lavanttalerin kaufen.
Zu kaufen gibt es die Produkte von Kerstin Tschrepitsch bei allen Merkur Märkten in Kärnten, bei allen Adeg Märkten im Tal, beim Spar in St. Georgen, am Benediktinermarkt in Klagenfurt und im Haus der Region.
Bis Ende des Jahres betreibt Tschrepitsch auch noch ihr Geschäft im Euco Center in Wolfsberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.