Schönbach pflegt ökologisch

Landesrat Martin Eichtinger, Bürgermeister Ewald Fröschl (r.).
  • Landesrat Martin Eichtinger, Bürgermeister Ewald Fröschl (r.).
  • Foto: Natur im Garten
  • hochgeladen von Bernhard Schabauer

SCHÖNBACH. Schönbach ist eine „Natur im Garten“ Gemeinde. Per Gemeinderatsbeschluss bestätigte die Gemeinde, dass die Parks und öffentlichen Grünräume zukünftig entsprechend den „Natur im Garten“ Kriterien ohne Pestizide, chemisch synthetische Düngemittel und Torf gepflegt werden. Aktuell pflegen 303 niederösterreichische Gemeinden ihre öffentlichen Grünflächen und -räume ohne Pestizide. Davon verzichten 136 zusätzlich auf den Einsatz von chemisch-synthetische Düngemittel und Torf. All diese Gemeinden legen großen Wert auf Vielfalt. Auch der Gemeinderat von Schönbach beschloss, dass die Grünflächen entsprechend den „Natur im Garten“ Kriterien gepflegt werden. „Getreu dem ,Natur im Garten‘ Motto ,gesund halten, was uns gesund hält‘ freut es mich, dass die Gemeinde Schönbach in Zukunft auf den Einsatz von Pestiziden, chemisch synthetischen Düngemittel und Torf verzichtet. In Niederösterreich verfolgen wir ein Ziel: bis 2020 sollen alle Grünräume ohne Giftmittel bewirtschaftet werden. Durch den Beschluss ,Natur im Garten‘ Gemeinde zu werden, wird Schönbach für ihre Einwohnerinnen und Einwohner noch lebenswerter“, so Landesrat Martin Eichtinger, der die „Natur im Garten“ Plakette im Rahmen des 5. Kriecherl- und Michaelikirtag feierlich überreichte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen