Alles Walzer für die Rotkreuzler

So feierten die Rotkreuzler mit allen anderen Gästen mit guter Musik und netten Gesprächen bis tief in die Nacht hinein an gelungenes Fest.
92Bilder
  • So feierten die Rotkreuzler mit allen anderen Gästen mit guter Musik und netten Gesprächen bis tief in die Nacht hinein an gelungenes Fest.
  • hochgeladen von Michaela Seyer

ZWETTL (ms). Die Ballsaison 2018 bot Freunden der gepflegten Unterhaltung jede Menge Auswahl. Ein glanzvoller Höhepunkt war, wie jedes Jahr, der Zwettler Rotkreuzball. Am Faschingsamstag ging die 55. Auflage dieser Veranstaltung in der Stadthalle über die Bühne. Dabei konnten sich Obfrau Andrea Wiesmüller und Bezirksgeschäftsführer Manfred Ehrgott über zahlreichen Besuch freuen. „Wir haben seit vielen Jahren eine ausgezeichnete Zusammenarbeit und unterstützen das Rote Kreuz sehr gerne“, würdigte Gesundheitsstadtrat Manfred Weissinger im Namen der Stadtgemeinde Zwettl als Mitveranstalter die Leistungen der Einsatzkräfte. Unter den Ballgästen sah man neben Rettungsmitgliedern – allen voran Landespräsident Sepp Schmoll, Rotkreuzpfarrer Gerhard Gruber, Hans Ebner, Franz Hauer, Hans Kaufmann, Stefan Krapfenbauer und Rotkreuzarzt Peter Schermann – stattliche Abordnungen von Feuerwehr, Polizei, Bundesheer und der Wasserrettung. Und wie jedes Jahr befanden sich unter den Tanzbegeisterten viele Gäste aus allen Ebenen der Bundes-, Landes- und Stadtpolitik wie Pfarrer Thomas Kuziora, Nationalrätin Angela Fichtinger, Landtagsabgeordneten Franz Mold oder Gerichtsvorsteher Gunther Badstöber. Auch viele junge Leute feierten mit und hatten Spaß daran, sich in Schale zu schmeißen, am Tanzparkett beim Walzer oder bei Hits wie „Achy Breaky Heart“ oder „Dirty Dancing“ herumzuwirbeln. Die „Clarks“ lieferten mit Sängerin Raphaela Kalchbrenner den tanzbaren Stoff, aus dem gelungene Ballnächte sind. Regina Almeder sorgte mit ihrem Waldland-Team für das kulinarische Erlebnis. In der Weinbar konnte man das eine oder andere Gläschen zur Musik der Karel Pixa Swing- und Jazzband genießen. Mit wertvollen Tombolapreisen für die Mitternachtsverlosung unterstützten die Zwettler Gewerbetreibenden den traditionellen Ball durchaus großzügig.

Kommentar

Rotkreuz-Einsatz auf dem Tanzparkett

Wer Samstagabend die Zwettler Stadthalle betrat, war beeindruckt vom stilvollen Ambiente. Da machte es gleich noch mehr Spaß, sich zur gepflegten Tanzmusik der „Clarks“ zu bewegen. Und wem wäre es mehr vergönnt gewesen, eine rauschende Ballnacht zu erleben, als den Rotkreuzlern. Mit rund 122 000 Stunden erbringen die Einsatzkräfte Jahr für Jahr Spitzenleitungen. An die 650 Ballgäste waren zum Zwettler Rotkreuzball gekommen. Das zeigt, wie groß ihre Anerkennung und Wertschätzung sowie der Rückhalt in der Bevölkerung ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen