Maskenball des ÖKB Schweiggers
Kreative Masken – Vollbesetzter Veranstaltungssaal

5Bilder

SCHWEIGGERS. Beim diesjährigen Maskenball des Kameradschaftsbundes Schweiggers am
11. Jänner 2020, im Veranstaltungssaal der Marktgemeinde Schweiggers stellten 120 maskierte Damen und Herren aus 18 verschiedenen Themenbereichen ihre Kostüme zur Schau.

Während die Gruppe „Primavera“ für tolle Musikunterhaltung sorgte, herrschte bei den Maskierten eine heitere und ausgelassene Stimmung bis in die frühen Morgenstunden. Die Begrüßung der Ehrengäste nahm der ÖKB-Obmann Otto Pollak vor. Besonders begrüßt wurden u. a. Bürgermeister Josef Schaden mit Gattin, Moderator und Teilbezirksobmann Erich Göschl und der Ortsverband Jagenbach mit ihrem Obmann Franz Leutner. Stellvertretend für alle Vereine wurde die Unionsobfrau Manuela Haider begrüßt. Erich Göschl führte durch die weiteren Programmpunkte des Abends. Überaus kreative Figuren tummelten sich im Ballsaal. Unter anderem Lego´s, Schneewittchen, Rauchfangkehrer, Hippies, Bunter Bauernhof, Schnapsweiber, …
Bei der Maskenprämierung konnte Erich Göschl der Gruppe „Lego“ aus dem Bezirk Gmünd zum 1. Platz herzlich gratulieren. Der 2. Platz ging an “Sonne, Mond und Sterne“ aus Sallingstadt und den 3. Platz erreichten die „Die flotten Bienen“ aus Kl. Wolfgers. Knapp dahinter konnte der Gruppe „Lego – Maxl“ aus Schweiggers zum 4. Platz gratuliert werden. Insgesamt wurden die besten 10 Masken prämiert.
Der Tombola-Hauptpreis ging an Martha Wurz aus Zwettl, die ein Kochtopfset im Wert von 200 € gewann.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen