"Tour der France" durchs Schwarzenauer Fenstermuseum fand erfreulich viel Anklang

Die erste Labstation in Schlag begrüßte die schnaufende Radlerschar nach dem steilen Anstieg.
26Bilder
  • Die erste Labstation in Schlag begrüßte die schnaufende Radlerschar nach dem steilen Anstieg.
  • hochgeladen von Bernrich Lukhard

SCHWARZENAU (kuli). Mehr als dreißig RadfahrerInnen nahmen am 1. September 2012 an der "Tour de France durchs Fenstermuseum" teil.
Nicht einmal nahezu permanenter Nieselregen und Temperaturen von knapp über zehn Grad Celsius konnte die Radler im Alter von acht bis achtzig Jahren von der Teilnahme an dieser Veranstaltung im Rahmen von EUROPA in SCHWARZENAU abhalten. Gestartet wurde bei der Volksschule, wobei zunächst der Schwedenstein angepeilt wurde, von dort aus ging's über Modlisch und den steilen Anstieg nach Schlag. Hier hatte die Landjugend Großhaselbach die erste Labstation eingerichtet. Mit Wasser, Saft und Traubenzucker gestärkt radelte die Gruppe weiter nach Ganz und über den ASTEG-Radweg nach Großhaselbach. Beim Döllerwirt konnte man sich trocknen und mit französisch anmutenden Baguettes stärken. Danach teilte sich die Gruppe, denn einigen wurde es zu kalt, aber die stärkere Hälfte radelte nach Stögersbach, wo im Gasthaus Riemer wieder Gelegenheit zum Abtrocknen war. Bürgermeister Karl Elsigan, der den Tross anführte, spendierte dort jedem Radler ein Getränk. Weiter ging es dann über Hausbach nach Limpfings, wo Christl und Alois Leidenfrost Crêpes am offenen Feuer servierten und französischen Wein kredenzten. Erneut getrocknet und gestärkt wurde die letzte Etappe mit Ziel Pfarrheuriger in Schwarzenau in Angriff genommen, wo etwa zwanzig der Radler noch länger in gemütlicher Runde beisammen saßen und die dort angebotenen Köstlichkeiten genossen.

Die nächsten Aktionen bei EUROPA in SCHWARZENAU finden am Samstag, den 29 September statt. Um 15 Uhr beginnt in der Kaminstube ein Malkurs mit Mag. Friedrich Grall. Die Werke werden um 19 Uhr im Rahmen der Eröffnung der Modeausstellung "Très Chic!" im Haus Echsel, Bundesstraße 23-24 der Öffentlichkeit präsentiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen