Bezirk Zwettl: 290 E-Autos im Jahr 2020 neu zugelassen

Stadtrat Karl Eschelmüller, Nationalratsabgeordneter Lukas Brandweiner, Bürgermeister Maximilian Igelsböck und Landtagsabgeordneter Franz Mold mit E-Auto bei der E-Tankstelle beim Hauptplatz in Groß Gerungs.
  • Stadtrat Karl Eschelmüller, Nationalratsabgeordneter Lukas Brandweiner, Bürgermeister Maximilian Igelsböck und Landtagsabgeordneter Franz Mold mit E-Auto bei der E-Tankstelle beim Hauptplatz in Groß Gerungs.
  • Foto: ÖVP Bezirk Zwettl
  • hochgeladen von Michèle Zimmermann

ZWETTL. Mit mehr als 12.700 E-Autos bis Ende 2020 ist Niederösterreich Spitzenreiter im Bundesländerranking, die Zahl der E-Autos steigt immer weiter an. Alleine im ersten Halbjahr 2021 wurden in Niederösterreich mehr als 1.000 E-Autos neu angemeldet – bis zum Ende des Jahres 2021 sollen es sogar noch 4.285 werden.

Landeshauptmann-Stellvertreter Stephan Pernkopf betont: „Wir sind im Ranking der Bundesländer die Nummer Eins. Diesen Spitzenwert verdanken wir unter anderem dem steigenden Umweltbewusstsein der Bevölkerung, aber auch den hervorragenden Rahmenbedingungen in Niederösterreich. Es wurden von Landesseite in den letzten Jahren eine Vielzahl an Maßnahmen umgesetzt, die die E-Mobilität für den Alltagseinsatz immer attraktiver gemacht haben.“

Dass im Bezirk Zwettl 290 E-Autos im Jahr 2020 neu zugelassen wurden, freut auch Landtagsabgeordneten Franz Mold und Nationalratsabgeordneten Lukas Brandweiner: „Unser Bezirk trägt mit nun insgesamt 290 E-Autos maßgeblich zur Vorreiterrolle Niederösterreichs bei der Energiewende bei. Die Zahlen zeigen, dass bereits viele Zwettler auf ein E-Auto umgestiegen sind – Tendenz steigend. Das beweist weiters, dass das Elektroauto bereits alltagstauglich ist und eine wichtige Teillösung der aktuellen Klimaherausforderungen darstellt."

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen