Landesgericht Krems
Bruderzwist um Haus und Hof endet vor Gericht

Freispruch im Zweifel.
  • Freispruch im Zweifel.
  • Foto: Kurt Berger
  • hochgeladen von Kurt Berger

Bei der Verhandlung am Kremser Landesgericht kam zutage, dass sich ein Brüderpaar aus dem Bezirk Zwettl seit vielen Jahren nicht grün ist. Sachbeschädigungen und Anzeigen waren an der Tagesordnung. Im März 2020 eskalierte eine Auseinandersetzung.

Aussage gegen Aussage

Der eine Sohn sowie der Vater der beiden beschuldigen den anderen Sohn tätlich geworden zu sein, als sie friedlich in der Stube saßen. Der Aggressor soll dabei auch T-Shirts des Bruders zerrissen, ihn gestoßen sowie einen schweren Esstisch umgeworfen haben.

Ums Erbe bringen

Der Beschuldigte wiederum behauptete bei der Polizei, dass ihn sein Bruder und sein Vater seit Jahren vom Hof ekeln und um sein Erbe bringen wollen. Er sei vom Bruder durch einen Faustschlag im Gesicht schwer verletzt worden. Er habe sich mit dem Stoß nur gewehrt. Er habe stark geblutet, sei von der Rettung ins Spital Krems gebracht und dort behandelt worden. Außerdem hatte er nach dem Vorfall eine Unterredung zwischen dem Vater und seinem Bruder mitgeschnitten, die beweisen sollte, dass sich diese gegen ihn verabredet hätten, um ihn zu belasten.
Nun musste er sich wegen falscher Zeugenaussage, Verleumdung, Sachbeschädigung sowie Missbrauchs von Tonaufnahmen und Abhörgeräten verantworten. Die Wahrheitsfindung gestaltete sich schwierig. Der Vater bestätigte bei seiner Aussage die Version des einen Sohnes und bestritt die Angaben des Angeklagten. Dieser sei auf den Bruder losgegangen und nicht umgekehrt.

Schwierige Wahrheitsfindung

Beide Söhne servierten der Richterin ihre Sichtweise und belasteten sich gegenseitig. Weitere Zeugen, wie die Frau des Angeklagten, ein Rettungssanitäter und ein Polizeibeamter konnten wenig zur Klärung des Vorfalls beitragen.
Die Verteidigung forderte einen Freispruch ihres Mandanten, insbesondere der Vater sei kein unbefangener Zeuge gewesen. Dem schloss sich die Richterin an und fällte einen Freispruch im Zweifel. -Kurt Berger

2 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen