CoV-Infektionszahlen: Keine Entspannung in Zwettl

Im Bezirk Zwettl wurden in der Vorwoche die höchsten Infektionszahlen in ganz Niederösterreich registriert.
  • Im Bezirk Zwettl wurden in der Vorwoche die höchsten Infektionszahlen in ganz Niederösterreich registriert.
  • Foto: Grafik: AGES Dashboard
  • hochgeladen von Bernhard Schabauer

Der Bezirk Zwettl liegt im Regionenvergleich der Coronavirus-Neuinfektionen österreichweit ganz vorne.

BEZIRK ZWETTL. Die hohen Infektionszahlen in den letzten Wochen geben der Bevölkerung Rätsel auf. Zahlreiche Leser haben sich mit Fragen zu diesem Thema an die Bezirksblätter-Redaktion gewandt. Wir haben uns daher die Zahlen der letzten Woche genau angesehen und mit Experten des Landes und der Polizei eine Analyse zusammengestellt.

Höchste Infektionsraten

Im Laufe der vergangenen Woche stieg der Bezirk Zwettl in der von der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) herangezogenen sogenannten Sieben-Tage-Inzidenz (Erklärung siehe Zur Sache) zwischenzeitlich an die Spitze in Niederösterreich und sogar bundesweit unter die Top drei (nur Tamsweg und Hermagor wiesen höhere Infektionszahlen auf). Während in den umliegenden Bezirken von Zwettl die Zahlen seit Wochen sinken, halten sie sich bei uns hartnäckig im dreistelligen Fall-Bereich und bilden somit eine sehr hohe Infektionsrate von rund 300 pro 100.000 Einwohner. Im Vergleich dazu liegt sie in den übrigen Bezirken des Waldviertels (bei Redaktionsschluss) um rund 100.
Doch woher kommen die rund 130 Fälle pro Woche alleine im Bezirk Zwettl? Aus dem Büro der Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) heißt es dazu, dass es aktuell zwar keinen großen Cluster gebe, jedoch in drei Firmen immer wieder Fälle auftauchen: "In Pflegeheimen oder anderen kritischen Einrichtungen gibt es derzeit zum Glück keine Infektionsherde. Die Zahlen werden jedoch von der Ampelkommission genau unter die Lupe genommen werden", so ein Sprecher im Bezirksblätter-Telefonat.

Angebliche Corona-Partys

Nicht zuletzt aufgrund der nicht sinken wollenden Infektionszahlen machen Gerüchte über angebliche Corona-Partys in der Bevölkerung die Runde. So soll es in einigen Regionen im Bezirk zu wöchentlichen Zusammenkünften und Besäufnissen kommen. Das Bezirkskommando der Polizei Zwettl dementiert diese Gerüchte auf Bezirksblätter-Anfrage. Die Exekutive musste hingegen vergangenen Samstag eine weitere Corona-Demonstration in Zwettl begleiten. Außerdem überprüft die Polizei laut Kommandant Mader täglich rund 40 Absonderungsbescheide.
Bezirkshauptmann Widermann moniert das Nichteinhalten der vorgeschriebenen Maßnahmen und richtet einen Appell an die Bevölkerung, allen Vorgaben nachzukommen: "Im schlimmsten Fall könnten etwaige Lockerungen im Bezirk Zwettl erst verspätet greifen."

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen