Dänisch für Anfänger

Pia Söndergaard (mit Gitarre) und Uli Küntzel (ganz links) als Veranstalter freuten sich über den Eifer der TeilnehmerInnen am Dänisch-Sprachkurs.
12Bilder
  • Pia Söndergaard (mit Gitarre) und Uli Küntzel (ganz links) als Veranstalter freuten sich über den Eifer der TeilnehmerInnen am Dänisch-Sprachkurs.
  • hochgeladen von Bernrich Lukhard

SCHWARZENAU (kuli). Ursprünglich als erste Veranstaltung im Dänemark-Jahr 2017 bei EUROPA in SCHWARZENAU geplant musste dieser umständehalber mehrfach verschoben werden und fand dann endlich im Herbst statt. Pia und Uli vom EiS-Team konnten zwei Hände voll Teilnehmer begrüßen, darunter auch Pfarrer Friedrich Mikesch, der aber die Runde frühzeitig verlassen musste. Die anderen, auch Nicht-SchwarzenauerInnen, bekamen Gedichte und Lieder zu sehen und zu hören (das Smartphone machte es möglich), um sich an den Klang der Sprache zu gewöhnen. Für Pia als Musikerin ist dies elementar. Dann folgten auch einige Regeln mit Beispielen, wie es sich für einen Sprachkurs gehört. Die Zahlen von eins bis zehn wurden anhand von Stamperln (für Aquavit) erlernt.
Alle Teilnehmer waren am Schluss froh, Deutsch als Mutter- oder Umgangssprache zu haben, denn trotz vieler grammatikalischer Erleichterungen (ähnlich wie im Englischen) gibt es etwa doppelt so viele Ausnahmen wie Regeln bei den Aussprache, so dass man viel pauken muss, bis man richtig Dänisch sprechen kann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen