Landesgericht Krems
Ein verpfuschtes Leben

Der 41-jährige gebürtige Zwettler
  • Der 41-jährige gebürtige Zwettler
  • Foto: Kurt Berger
  • hochgeladen von Kurt Berger

Krems/Zwettl: In frühester Kindheit vom Stiefvater geschlagen, mit elf Jahren ein Alkoholproblem. Seit einem Jahrzehnt im Maßnahmenvollzug. Immer wieder gefährliche Drohungen. Die Stationen des in Zwettl geborenen 41-Jährigen Krems/Stein, Garsten, Karlau, Wien-Josefstadt. Im Jargon des Strafvollzugs wird er als Vollzugsstörer bezeichnet, weil er sich immer wieder selbst verletzt, Messer, Gabeln und sogar Batterien verschluckt. Droht er eine Selbstverletzung an, wird er von den Beamten in Sicherheitsverwahrung gebracht. Das will der 41-Jährige nicht. Dann kommt es zu Beschimpfungen und Drohungen gegen Leib und Leben der Vollzugsbeamten. Deshalb steht der Mann auch jetzt im Kremser Landesgericht vor Richterin Julia Bennersdorfer.

Der psychiatrische Gutachter, der ihn seit vielen Jahren kennt, bescheinigt einmal mehr vor Gericht eine schwere Persönlichkeitsstörung mit hohem Aggressionspotenzial. Die Aussagen der Justizwachebeamten, per Videokonferenz auch aus Wien und Graz zugeschaltet, bestätigen den ewigen Kreislauf der Vorfälle. Selbstverletzung, Sicherheitsverwahrung, Drohungen und Beschimpfungen. Der Angeklagte wurde aus der Justizanstalt Wien-Mittersteig zur Verhandlung gebracht, wirkt teils verwirrt und will sich an Beamte und Vorfälle nicht erinnern können. Dort gefällt es ihm besser als in Stein, sagt er.

Der Gutachter beantragt ein psychiatrisches Zusatzgutachten und eine Kopf-CT wegen der HIV-Infektion und augenscheinlichen Vergesslichkeit des Häftlings. Dem stimmt die Richterin zu und vertagt auf unbestimmte Zeit. -Kurt Berger

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Auch viele junge Ideen waren heuer bei 120 Sekunden mit dabei, wie die Gipfelmedizin.

120 Sekunden
Welches unserer "Nachwuchs"-Talente soll ins Finale?

NÖ. Gleich vier Schüler-Projekte rittern um Ihre Gunst: Lukas Binder und seine Kollegen bieten "Gipfelmedizin" an – Flachmann samt Box für die Wanderung. Jonas Schneider und sein Junior Company Team bieten Masken zum Bemalen für Kinder an. C-Light, das magische Designerlicht im Betonsockel ist die Idee von Tobias Hochstrasser und seinem Team. Und die Junior Company Mödling versetzt Sie mit Shirts im Flecken-Design zurück in die 80er. Alle "Nachwuchs"-Projekte im...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen