Engelmayer-Gedenkjahr geht mit Ausstellung zu Ende

Karl Blümel, Willi Pöll, Bürgermeister Josef Schaden, Inge Engelmayer, Ingrid Engelmayer, Peter Stiegler, Museumsleiterin Maria Hödl, Chorleiter Michael Schäfer, Hermann Grünbeck (v.l.).
  • Karl Blümel, Willi Pöll, Bürgermeister Josef Schaden, Inge Engelmayer, Ingrid Engelmayer, Peter Stiegler, Museumsleiterin Maria Hödl, Chorleiter Michael Schäfer, Hermann Grünbeck (v.l.).
  • Foto: Katharina Past
  • hochgeladen von Bernhard Schabauer

SCHWEIGGERS. Im Rathaus Schweiggers eröffnete Bürgermeister Josef Schaden zum Abschluss des Engelmayer-Gedenkjahres die Ausstellung „Prof. Willi Engelmayer – in seinen Werken lebt er weiter“.
Museums- und Projektleiterin Maria Hödl konnte in der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula des Rathauses Schweiggers zahlreiche Festgäste, allen voran Bürgermeister Josef Schaden, Schuldirektor Bernhard Bachofner, Kindergartenleiterin Ingrid Enengl und Inge Engelmayer mit ihrer Familie, begrüßen.
Hermann Grünbeck moderierte in gekonnter Weise eine Gesprächsrunde mit Tochter Ingrid Engelmayer, dem Lehrerkollegen Willi Pöll, dem Gesangskollegen Peter Stiegler und dem Lehrer- und Künstlerkollegen Karl Blümel, die tiefe Einblicke in Willi Engelmayers Rolle als Familienmensch, Lehrer und Künstler gewährte. Musikalisch umrahmt wurde die Feier vom Männerchor Hirschbach, unter der Leitung von Michael Schäfer. Ehe Bürgermeister Josef Schaden die Ausstellung eröffnete, bedankte er sich beim Projektteam für die erfolgreich durchgeführten Veranstaltungen im Rahmen des Gedenkjahres. Er erinnerte an die Eröffnung der Sonderausstellung im April, die noch bis 2020 zu sehen ist. Höhepunkt war für ihn das Werkfest auf dem Marktplatz im Juni, bei dem 200 Kinder „werkten wie zu Willis Zeiten“. Der im Juni eröffnete Kulturweg Willi Engelmayer verbindet 15 seiner auf öffentlichen Plätzen in Schweiggers gestalteten Kunstwerke zu einem Rundweg. Infos zu den Werken erhalten die Besucher mittels der Hearonymus-App, die das eigene Smartphone zum Audioguide macht.
Die Ausstellung im Rathaus Schweiggers, die von Inge Engelmayer, Karl Blümel und Willi Pöll zusammengestellt wurde, ist noch bis 31. Oktober täglich während der Öffnungszeiten der Erdäpfelwelt zu besichtigen.

Autor:

Bernhard Schabauer aus Zwettl

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.