Hehlerei: Zwei junge Zwettler in Einbruchshandlungen verwickelt

Sichergestelltes Diebesgut
2Bilder

BEZIRK ZWETTL. Durch Beamte der Polizeiinspektion Lunz am See wurden im Zuge von Erhebungen zu zahlreichen Einbruchs- und Diebstahlshandlungen im November 2017 gegen einen 23-jährigen, in Göstling an der Ybbs, Bezirk Scheibbs, unangemeldet in einer Wohnung aufhältigen Tatverdächtigen ermittelt. Da gegen den 23-Jährigen aus dem Bezirk Scheibbs bereits eine aufrechte Festnahmeanordnung des Bezirksgerichtes St. Pölten wegen Körperverletzung bestand, wurde der Beschuldigte am 22. November 2017 in der Wohnung in Göstling festgenommen. Dabei konnten von Diebstahlshandlungen stammende Gegenstände vorgefunden und sichergestellt werden.

Hausdurchsuchung in Kirchberg/Wild

Zur weiteren Sachverhaltsabklärung wurden mit Unterstützung durch Beamte der Polizeiinspektionen Gaming und Schwarzenau gerichtlich angeordnete Hausdurchsuchungen an Adressen in Göstling an der Ybbs, Bezirk Scheibbs, und Kirchberg an der Wild, Bezirk Zwettl, durchgeführt. Dabei wurde an beiden Adressen zahlreiches Diebesgut vorgefunden und sichergestellt.

Diebesgut um 15.000 Euro

Dem 23-Jährigen konnten nun durch umfangreiche Erhebungen im Tatzeitraum von August bis November 2017 zu Tatorten in den Bezirken Scheibbs, Amstetten, Tulln und Zwettl
- 7 Einbruchsdiebstähle in unbewohnte Objekte
- 40 Einbrüche bzw. Diebstähle von Zeitungskassen an 36 verschiedenen Tatorten
- 15 Diebstähle aus unversperrten Objekten bzw. von Fahrrädern
- sowie die Unterschlagung durch den Verkauf einer Motorsäge
nachgewiesen werden. Der Beschuldigte ist zu den angeführten Tatvorwürfen geständig.
Der Wert des gestohlenen bzw. unterschlagenen Gutes beträgt insgesamt 14.650 Euro. Der bei den Einbrüchen entstandene Sachschaden beträgt 590 Euro. Der Großteil des Diebsgutes konnte den Opfern wieder ausgefolgt werden.

Junge Zwettler in Taten verwickelt

Im Zusammenhang mit den angeführten Einbruchs- bzw. Diebstahlshandlungen des 23-Jährigen werden auch eine 45-Jährige aus dem Bezirk Scheibbs sowie ein 20- und ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Zwettl wegen Verdacht der Tatbeteiligung und der Hehlerei der Staatsanwaltschaft St. Pölten zur Anzeige gebracht. Sämtliche Personen sind bereits längere Zeit arbeitslos.
Die 45-Jährige ist außerdem verdächtig, den 23-jährigen Beschuldigten bei der Begehung der vorangeführten Tathandlungen ihren Pkw geliehen und ihm damit erst die erfolgreiche Ausführung der Straftaten ermöglicht zu haben. Dazu war ihr auch bekannt, dass der Beschuldigte keinen Führerschein besitzt.
 

Festnahme und Anzeigen

Der 23-Jährige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten in das Gefangenenhaus St. Pölten eingeliefert, die anderen Beschuldigten wurden der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

Sichergestelltes Diebesgut

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen