Den Einsatzkräften bot sich auf der LB2 ein Bild der Verwüstung
PKW kollidierten auf der LB2 - 3 Personen in den Fahrzeugen eingeschlossen - Feuerwehr gefordert

3Bilder

BEZIRK ZWETTL/ATZELSDORF.  Die Freiwillige Feuerwehr Göpfritz/Wild wurde am Sonntag, den 23. Februar 2020 um 02:40 Uhr von der Landeswarnzentrale zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der LB2 im Bereich Atzelsdorf alarmiert.

Aus bisher unbekannter Ursache kam es im Kreuzungsbereich der LB2 mit der L8032 zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein Fahrzeug wurde dabei in ein angrenzendes Feld geschleudert, wobei sich die Person verletzt im Fahrzeug befand, ein weiteres Fahrzeug besetzt mit zwei Insassen wurde in einen nahegelegenen Graben geschleudert, wobei die beiden verletzten Personen im - auf dem Dach liegenden Fahrzeug - eingeschlossen waren.

Aufgrund der anfänglichen Meldung, dass eine Person eingeklemmt ist, wurden neben der örtlich zuständigen Feuerwehr Atzelsdorf auch die Feuerwehren Brunn/Wild und Göpfritz/Wild mit jeweils einem hydraulischen Rettungsgerät alarmiert.

Trotz des Umstandes dass viele Mitglieder aus dem Schlaf gerissen wurden, rückten bereits 6 Minuten nach der Alarmierung 18 Mitglieder der Feuerwehr Göpfritz/Wild mit dem RLFA 2000, LFA, KDOF, MTF/VF und der Abschleppachse zur angegebenen Einsatzadresse aus.

Am Einsatzort angekommen, zeigte sich den Göpfritzer Einsatzkräften ein Bild der Verwüstung. Bei dem im Feld stehenden Fahrzeug waren bereits Kameraden der FF Atzelsdorf und kümmerten sich um die verletzte Person. Die Besatzung des RLFA 2000 begann daher sofort mit der Rettung der verletzte Personen im auf dem Dach liegenden Fahrzeug.
Relativ rasch konnte der Fahrer des Fahrzeuges aus diesem befreit werden. Die Beifahrerin musste unter Zuhilfenahme des hydraulischen Rettungsgerätes bei widrigsten Wetterbedingungen (starker Wind und Regen) aus dem Fahrzeug gerettet werden.

Anschließend wurde diese Person durch den Rettungsdienst auf der Pritsche des MTF/VF erstversorgt und transportfähig gemacht. ehe sie durch das Team des Rettungshubschrauber Christophorus 2 ins Krankenhaus St. Pölten geflogen werden konnte. Die Fahrer der zwei PKWs wurden jeweils unter notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus verbracht.

Nach der Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei wurden die beiden PKWs durch die Feuerwehren Brunn/Wild und Göpfritz/Wild geborgen und nach Brunn transportiert.
Um ca. 05:15 Uhr waren alle Arbeiten abgeschlossen und die Einsatzkräfte aus Göpfritz konnten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Autor:

Freiwillige Feuerwehr Göpfritz an der Wild aus Zwettl

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen