PROJEKTPRÄSENTATION GEMEINDEZENTRUM
Überwiegende Anerkennung bei den interessierten Schwarzenauern

Im Bild von links Elisabeth Wappelshammer, Christine Weissenberg, Iris Lindner (alle Bürgerbeteiligung), Helga Kargl (Dorferneuerung), Bürgermeister Karl Elsigan, Oliver Pöll (Arch.-Büro Gschwantner), Vizebürgermeister Reinhard Poppinger, Horst Rosenbusch (gf.Gemeinderat und WAV) sowie Manfred Damberger (WAV).
18Bilder
  • Im Bild von links Elisabeth Wappelshammer, Christine Weissenberg, Iris Lindner (alle Bürgerbeteiligung), Helga Kargl (Dorferneuerung), Bürgermeister Karl Elsigan, Oliver Pöll (Arch.-Büro Gschwantner), Vizebürgermeister Reinhard Poppinger, Horst Rosenbusch (gf.Gemeinderat und WAV) sowie Manfred Damberger (WAV).
  • hochgeladen von Ulrich B. Küntzel

SCHWARZENAU (kuli). Der Bürgermeister rief, und siebzig Bürger kamen am Abend des 12. August 2020 in den Turnsaal der Volksschule, um sich über die Planungen zum neuen Gemeindezentrum zu informieren. Karl Elsigan begrüßte die interessierten Einwohner und gab einen kurzen Abriss zur Historie der Projektentwicklung.

Der Beginn

Demnach wurde, nachdem die Familie Hahnl angesichts der morbiden Zustände der Substanz ihres Immobilienensembles im Zentrum von Schwarzenau-Ort sich entschieden hatte statt zu sanieren lieber abzureißen und den Grund dankenswerter Weise der Gemeinde zum Kauf anzubieten, eine Projektstudie zur Umgestaltung des Areals im Gemeindeblatt veröffentlicht. Dies rief engagierte Gemeindebürger auf den Plan, die eine Umfrageaktion starteten, deren statistische Auswertung ergab, dass da noch ein großes Optimierungspotential besteht und u.a. ein Architektenwettbewerb nötig sei.

Die Vorauswahl

Der Gemeinderat beschloss daraufhin die Auslobung des Projektes, das die Waldviertel Wohn- und Siedlungsbau eGen (WAV) federführend betreut, an eine Handvoll Architekten, deren anonym eingereichte Ergebnisse in einer Jurysitzung am 14. Juli begutachtet wurden. Mit im Beirat des Bürgermeisters saßen neben dem Gemeindevorstand auch Vertreterinnen des örtlichen Dorferneuerungsvereins und der Bürgerbeteiligungsinitiative. Schnell und sicher stellte sich Projektierung Nummer Fünf als diejenige heraus, die sowohl die Vorgaben der Gemeinde als auch die Wünsche der Bevölkerung im relativ höchsten Maße berücksichtigt hatte.

Die Präsentation

In Vertretung seines unpässlichen Chefs präsentierte Oliver Pöll von der „architekt gschwantner zt-gmbh“ die Pläne und erläuterte die planerische Umsetzung der Vorgaben. Der Spagat zwischen Renaissance-Schloss und neoklassizistischer Kirche sei nicht einfach und die höchste Hürde. Von Publikumsseite kamen fast nur Detailfragen zur Bauausführung, die nicht Gegenstand des Bewerbs gewesen sind. Mithife großformatiger Plakate konnten sich die Teilnehmer im Nachhinein überwiegend befriedigend informieren, standen doch zudem Horst Rosenbusch und Manfred Damberger von der WAV sowie Oliver Pöll bei Fragen zur Verfügung. Es kamen von Bürgerseite aus tatsächlich noch ernst zu nehmende Verbesserungsvorschläge bezüglich der Fassadengestaltung zur Sprache.

Die weitere Zukunft

Unter Berücksichtigung der für den Herbst geplanten Änderung des NÖ Raumordnungsgesetzes werden nun die Förderanträge für Wohn- und Gewerbeflächen vorbereitet, die Gestaltungspläne überarbeitet, Einreichpläne verfasst und im Winter dann - nach zu erwartender, erteilter Baugenehmigung - die Ausschreibung der einzelnen Gewerke vorgenommen. Dann rechnet Manfred Damberger von der WAV mit 16 bis 20 Monaten Bauzeit. Er meinte aus Erfahrung, dass Projekte dieser Dimension immer kontroverse Diskussionen auslösen und bat die Anwesenden, fair mit den Planern und den Bauträgern sowie mit den Andersdenkenden umzugehen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
2

Corona-Virus
Corona-Ampel für Niederösterreich

NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus begleitet uns nach wie vor jeden Tag - sei es durch das Tragen einer Maske in Supermärkten und Öffis oder bei der Wahl des Urlaubsortes. Damit nun ein besserer Überblick behalten werden kann und um eine großflächige Ausbreitung zu verhindern, wurde die sogenannte Corona-Ampel etabliert.  Was ist die Corona-Ampel? Die Corona-Ampel soll es ermöglichen gezielt dort Maßnahmen zu setzen, wo es nötig ist, um auf diese Weise Cluster und Hotspots einzudämmen und...

Ein Häferl Tee, eine Kuscheldecke und ein gutes Buch - der perfekte Zeitvertreib für den nahenden Herbst!
Aktion 2

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen Lesestoff für den Herbst!

NIEDERÖSTERREICH. Die Temperaturen sinken, die Sonnenstunden werden weniger und wir kommen zur Ruhe. In der kühleren Jahreszeit, verkriechen wir uns gerne in unseren eigenen vier Wänden und machen es uns gemütlich. Und was könnte gemütlicher sein, als sich mit einem guten Buch unter eine Decke zu kuscheln und uns in andere Welten zu träumen?  Im Jahr 1450 revolutionierte Johannes Gutenberg mit seinen metallenen, beweglichen Lettern den Buchdruck. Bis zu diesem Zeitpunkt brauchte es viel...

Anzeige
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
1 Aktion 18

Gewinnspiel
Jetzt Foto von deinem Lieblings-Elsbeerplatzerl hochladen & tolle Preise gewinnen!

WIENERWALD. Du wohnst zwischen Pyhra und Eichgraben oder bist dort viel unterwegs? Dann geh hinaus, schieß' ein Foto deiner Umgebung & schick' es uns! Es wartet ein Wochenende im Refugium Hochstrass auf dich und viele weitere, tolle Preise im Gesamtwert von über €1.000,-! Schnell mitmachen! 🍀 Das gibt's zu gewinnenHauptpreis: ein Wochenende für zwei Personen inkl. Saunagang im Refugium Hochstrass - für Infos zum Refugium hier klicken!  2. Platz: ein Genusserlebnis vom Haubenkoch...

Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
6 9

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne 2 Übernachtungen im la pura-Resort in Gars/Kamp!

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 25.09.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Anzeige
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
1 Aktion

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 3x2 Tickets für eine Vorstellung von "Molières Schule der Frauen" im Landestheater Niederösterreich

„Die Dumme frei’n heißt, nicht der Dumme werden! Frauen mit Geist – das bringt Beschwerden. Ich weiß, wie mancher kluge Mann fand in der klugen Frau Verderben.“ ST. PÖLTEN. Bei der Uraufführung vor rund 400 Jahren hat der Autor Molière mit dem Stück "Schule der Frauen" großes Aufsehen erregt. Wie skandalös die Inszenierung am Landestheater Niederösterreich ist? Überzeuge dich selbst davon & mach' bei unserem Gewinnspiel mit!  Zur HandlungArnolphe, ein alter, aber reicher Mann, will...

Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktion 2

**** Tirolherhof Tux
Ein starkes Stück Tux - Natur, Sport und Spa

Eine schrecklich nette Familie sorgt für Aufwind, Inhalte und mutige Statements im neuen Tirolerhof Tux Holzschnitzerei an der Decke und Hirschen an der Wand? Diese Architektur, die oft mit alpinem Gefühl verwechselt wird, findet man nicht im neuen Tirolerhof Tux, mittendrin in Lanersbach und direkt dran an Pisten, Wanderwegen und Klettersteigen. Quasi auf Tuchfühlung mit der wilden Tuxer Natur haben Maria & Joggl, Nina & Matthias für Herbst 2020 ihr Haus neu gedacht und...

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
Ein Häferl Tee, eine Kuscheldecke und ein gutes Buch - der perfekte Zeitvertreib für den nahenden Herbst!
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen