Traditionelles Gericht
Weihnachtskarpfen aus der Heimat

Alois Plesser vom Fischverkauf Stift Zwettl mit Schuppenkarpfen.
  • Alois Plesser vom Fischverkauf Stift Zwettl mit Schuppenkarpfen.
  • Foto: Herbert Schleich
  • hochgeladen von Katrin Pilz

Schon seit Jahrhunderten landet der traditionelle Weihnachtskarpfen an Heiligabend auf dem Festtagstisch.

BEZIRK ZWETTL. Die Karpfenzucht hat Tradition und ist eine wichtige Erwerbsquelle der Teichwirte. Karpfen zum Festmahl ist seit Jahrhunderten beliebt. Der Teich-Karpfen wird in kleinen und großen Teichen im Waldviertel unter Auflagen gezüchtet. Frisches, sauberes Wasser, zufüttern mit heimischem Getreide und klimabedingt langsames Wachstum wirken sich positiv auf die Qualität aus. In den vielen Naturteichen werden die Fische herangezüchtet, beim Abfischen geerntet, nach Größen sortiert und in Wasser durchfluteten Hälteranlagen zum regionalen, nachhaltigen Verkauf durch Direktvermarktung und Fischgroßhändler angeboten. Ein Schuppenkarpfen erlebt nach dem Aussetzen meist drei Sommer im Teich, bis er als Qualitätsfisch mit etwa zwei Kilo Gewicht ideal zum Verzehr ist. Fisch, im speziellen der Schuppenkarpfen mit wenig Fett- und Cholesteringehalt, ist ein hochwertiges Nahrungsmittel, welches den Festtagstisch zu Weihnachten bereichert.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Anzeige
Du kannst deine Fragen per Mail oder auf Social Media stellen und erhältst während der Live-Diskussion Antworten von den Experten.
Video

Politik & Pandemiemanagment
Hier gibt's die Online-Diskussion zum Nachschauen

Die Corona-Pandemie dauert nun schon eine Weile und wirft in der Bevölkerung immer wieder Fragen auf. Wenn auch du Fragen hast, die dir auf der Seele brennen, hast du heute ab 18:00 bei der großen Online-Diskussion "Politik & Pandemiemanagement" die Chance, deine Fragen Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner und Christof-Constantin Chwojka vom Notruf Niederösterreich zu stellen.  NIEDERÖSTERREICH. Vor gut einem Jahr wurde der erste Covid-19 Verdachtsfall in Österreich vermeldet. Seither ist die...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen