Gute Zusammenarbeit ist essentiell

Kernland-Obmann Robert Hafner.

KOTTES-PURK. Gemeindekooperationen stellen den Hauptschwerpunkt bei der Arbeit des Vereins Waldviertler Kernland dar. Dafür ist eine gute Kommunikation mit allen 14 Kernland-Gemeinden unerlässlich.
Aus diesem Grund lud das Kernland am 7. November alle Bürgermeister und Amtsleiter zu einem informativen Nachmittag ein. Im Gasthaus Schrammel in Kottes-Purk informierte Geschäftsführerin Doris Maurer die Anwesenden über die laufenden und geplanten Projekte bis 2019, lobte die hervorragende Zusammenarbeit und bat auch um Anregungen aus den Gemeinden. Im Anschluss referierte Ing. Edgar Blumauer über Neuerungen bei den Dienstleistungen der Agrarbezirksbehörde für den ländlichen Raum.
Brandaktuelles Projekt, das weiträumige Kooperationen erforderlich macht, ist KLAR!, eine Initiative zur Entwicklung von Strategien zur Klimawandel-Anpassung. „Besonderes Augenmerk legen wir da auch auf die Zusammenarbeit mit der Bevölkerung direkt“, erklärt Doris Maurer. „Wir hoffen auf eine rege Beteiligung“.
Zu diesem Zweck finden im November drei weitere Workshops statt (sechs wurden schon im Sommer abgehalten). An folgenden Terminen werden geplante Maßnahmen mit interessierten Personen diskutiert: 21. 11., GH Teuschl in Spielberg/Bad Traunstein, 22.11., GH Schrammel in Kottes/Kottes-Purk und 23.11. GH Neuwiesinger in Armschlag/Sallingberg, jeweils um 19:30 Uhr.
„Nur durch eine zielgerichtete, wertschätzende Zusammenarbeit aller Beteiligten können wir den Herausforderungen der kommenden Jahre begegnen“, ist sich Kernland-Obmann Robert Hafner sicher.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen