Ibiza-Affäre
Politik-Krise: Das sagt Zwettl

SPÖ-Bezirksvorsitzender Herbert Kraus.
4Bilder
  • SPÖ-Bezirksvorsitzender Herbert Kraus.
  • Foto: Thomas Widhalm/SPÖ
  • hochgeladen von Patricia Luger

Regierungskrise und politische Verantwortung: Das sagt der Bezirk zur Situation in der Innenpolitik.

ZWETTL. Nach der Veröffentlichung des Strache-Ibiza-Videos blieb in der österreichischen Innenpolitik kein Stein mehr auf dem anderen. Die Reaktionen auf das Video, die Rücktritte und die Neuwahl.

SPÖ und ÖVP

"Dieses Video zeigt uns den größten Politskandal in der Zweiten Republik. Die Rücktritte waren somit die einzige und logische Schlussfolgerung. Es ist wieder einmal erwiesen, dass mit der FPÖ keine Koalition machbar ist", zeigt sich SPÖ-Bezirksvorsitzender Herbert Kraus empört.
"Neuwahlen sind unumgänglich. Bedenklich ist, dass sich Bundeskanzler Kurz zu lange der Verantwortung entzogen hat", fügt er hinzu.
"Jeder Mandatar mit politischer Verantwortung ist immer den Wählern verpflichtet und niemals Selbstzweck", so Franz Mold, ÖVP-Teilbezirksobmann in Zwettl. "Die Entscheidung unseres Bundeskanzlers Sebastian Kurz ist aus diesem Verständnis heraus logisch und richtig, denn das Vertrauen in die Politik als Garant für eine Demokratie geht immer vom Bürger aus", erklärt Mold.

"Grüne"-Meinung

"Wir erleben gerade die größte Staatskrise in der Zweiten Republik und daher sind diese Neuwahlen alternativlos. Das Ibiza-Video hat die Skrupellosigkeit, Selbstherrlichkeit und Demokratiefeindlichkeit von Politikern einer Partei offengelegt. Österreichs Ruf ist international ruiniert", so die Zwettler Grüne-Obfrau Silvia Moser. "Land und Leute brauchen würdige Repräsentanten in der Republik. Es braucht eine saubere und vertrauenswürdige Politik sowie Umwelt- und Klimaschutz im Nationalrat. Dafür laufen wir mit geringem Mitteleinsatz und viel Herzblut die nächsten Monaten", so die Obfrau kämpferisch.

Kainz enttäuscht

"Ich habe mit so was wie dem Video nicht gerechnet und bin schwerst enttäuscht. Der aktuelle Stillstand in der Regierung ist verschwendete Zeit", so Zwettls Bezirks-FPÖ-Chef Alois Kainz. "Und ich bin überzeugt, dass das, was bis jetzt in der Regierung umgesetzt werden konnte, mit keiner anderen Partei im Parlament möglich ist", fügt er weiter hinzu. "Als Bezirksobmann ist es meine Überzeugung, dass wir am richtigen Weg waren. Diesen werden wir mit Norbert Hofer weitergehen", erklärt Kainz.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen