Zwettl
Untere Landstraße fertiggestellt

V.l.n.r.: Leiter der Straßenbauabteilung Waidhofen/Thaya Gerald Bogg, Landesrat Ludwig Schleritzko, NÖ Straßenbaudirektor Josef Decker, Bürgermeister Landtagsabgeordneter Franz Mold und Martin Koppensteiner.
  • V.l.n.r.: Leiter der Straßenbauabteilung Waidhofen/Thaya Gerald Bogg, Landesrat Ludwig Schleritzko, NÖ Straßenbaudirektor Josef Decker, Bürgermeister Landtagsabgeordneter Franz Mold und Martin Koppensteiner.
  • Foto: Straßenmeisterei Zwettl
  • hochgeladen von Katrin Pilz

Nach einer Bauzeit von rund drei Monaten sind die Arbeiten an der Unteren Landstraße L 71 von der Kreuzung mit der Gartenstraße bis zur Einmündung Hauptplatz abgeschlossen. 

ZWETTL. Die Untere Landstraße wird von der Querung mit der Gartenstraße bis zum Ende des Dreifaltigkeitsplatzes in zwei Bauabschnitten neugestaltet. Aufgrund des Straßenalters und aufgetretener Schäden ist es erforderlich, den gesamten Konstruktionsaufbau zu erneuern. 
Die Bauarbeiten für den rund 290 Meter langen Ausbau werden von der Straßenmeisterei Zwettl gemeinsam mit Bau- und Lieferfirmen der Region in zwei Bauabschnitten ausgeführt.

Begegnungszone entsteht

Der zweite Bauabschnitt wird im Frühjahr 2021 umgesetzt. Um ein gefahrloses Miteinander aller Verkehrsteilnehmer zu fördern, wird im Bereich von der Einmündung Hauptplatz bis zum Ende des Dreifaltigkeitsplatzes eine Begegnungszone mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h hergestellt. In diesem Bereich wird das Straßenniveau auf das angrenzende Gehsteigniveau angehoben und die Fahrbahn mit einer Breite von sieben Metern ausgeführt. Im Einbahnbereich beträgt sie vier Meter. Die 2019 abgeschaltete Lichtsignalanlage an der Postkreuzung ist auch in Zukunft nicht mehr erforderlich.

Als Randbegrenzungen der Straße werden Granitsteine verwendet. Die Nebenflächen werden teilweise mit Pflaster beziehungsweise in Asphaltbauweise ausgeführt. Zur schadlosen Ableitung der Oberflächenwässer werden Straßeneinläufe erneuert oder ergänzt und in bestehende Abwasserkanäle eingeleitet.

Die Gesamtbaukosten für beide Abschnitte belaufen sich auf rund 580.000 Euro, wobei 400.000 von der Stadtgemeinde Zwettl und 180.000 vom Land NÖ getragen werden.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Gustav Gustenau bei den letzten Vorbereitungen für Olympia.
Video 4

Olympia Niederösterreich
Olympia-Studio am 31.07.2021 (+Video!)

Warum heute unsere stellvertretende Chefredakteurin Karin Zeiler die Moderation übernimmt, wo Werner Schrittwieser ist, wie man einen Eiskaffee auf Japanisch bestellt und wie es unserem NÖ Marathon-Läufer Lemawork Ketema geht – all' das erfährst du in der heutigen Ausgabe unseres Olympia-Studios! Hier gibt's die ganze Show Mehr zu Olympia 2020 findest du unter meinbezirk.at/olympia-niederösterreich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen