Arbesbacher zieht es nach Zwettl

Arbesbach-Manager Werner Hahn konnte positive Nachrichten vermelden.
3Bilder
  • Arbesbach-Manager Werner Hahn konnte positive Nachrichten vermelden.
  • Foto: bs
  • hochgeladen von Bernhard Schabauer

MELK/ZWETTL (bs). Die Union Raiffeisen Volleyball Arbesbach spielt nun seit einigen Jahren in der höchsten österreichischen Volleyball-Liga, der Austrian Volley League. Dort konnten sich die Arbesbacher etablieren und im Vorjahr sogar einen Europacup-Startplatz für diese Saison erspielen. Dieser jahrelange sportliche Höhenflug wurde immer wieder durch das Problem mit der Spielstätte, der Sporthalle in Groß Gerungs, auf die Probe gestellt. Jährlich muss man seitens der Arbesbacher beim Österreichischen Volleyballverband (ÖVV) anfragen und um eine Ausnahmegenehmigung ansuchen, da die Halle nicht den Vorschriften, was etwa die Höhe der Halle betrifft, entspricht.
Im Sommer diesen Jahres sorgte der ÖVV dann für große Aufregung im Volleyballlager. Die Ausnahmegenehmigung wurde zum letzten Mal erteilt und endet mit dem Jahr 2012. Damit würde der Verein vor dem sportlichen und wirtschaftlichen Ruin stehen.
Die Arbesbacher mit Silvia Atteneder als Obfrau und Werner Hahn als Manager an der Spitze starteten nach dieser Hiobsbotschaft wieder einmal eine Werbetour und stießen, wie sich am Dienstag, 13.11. im Rahmen einer Pressekonferenz im Stift Melk herausstellte, scheinbar in Zwettl bei Bürgermeister Herbert Prinz (ÖVP) auf offene Ohren. Dieser will nun nämlich nach Angaben von Werner Hahn die Halle eventuell adaptieren und dem Volleyballverein eine neue Heimat anbieten. "Es hat bereits eine Begehung der Halle mit Statikern stattgefunden", so Hahn. "Wir haben als Bundesliga-Verein alle zwei Wochen ein anderes Team aus einer Landeshauptstadt Österreichs bei uns im Waldviertel", wirbt Hahn. "Ich bin guter Dinge, dass wir das schaffen, denn der Bürgermeister will Zwettl als Volleyball-Stadt etablieren", gibt sich Hahn betont siegessicher.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Triathlon startet klassisch mit dem Schwimmen.
5

Triathlon
Startschuss für den 3. Traismauer Triathlon fällt am 31. Juli

In zwei Wochen geht es wieder los! Die niederösterreichische Triathlonszene trifft sich in Traismauer. Schwimmen im Natursee, Radfahren durch die Weinberge und Laufen im Auwald und entlang der Donau – all das wartet auf die Athletinnen und Athleten am 31. Juli! TRAISMAUER (red. ) Bereits zum dritten Mal geht der Traismauer Triathlon 2021 über die Bühne. Über 200 Triathleten werden in Traismauer erwartet. Das Rennen findet in zwei Varianten statt. Einmal als Sprintdistanz über 750m Schwimmen, ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen