Autocrash: Manuel Koppensteiner holt Vizestaatsmeistertitel

6Bilder

GRAFENBACH/SCHWEIGGERS. Das letzte Saisonrennen im Autocrash führte die Piloten des MSC NÖ Nord aus Schweiggers nach Grafenbach. Dort zeigten sie noch einmal ihre Stärke und konnten unglaubliche 153 Tagespunkte einfahren.
In der Division Unverbaut erkämpfte sich Jürgen Käfer den Finalsieg sowie Platz zwei im großen Finale.
Im Finallauf der Klasse 1 holte sich Manuel Leutgeb in der letzen Kurve noch den Sieg. Daniel Prinz wurde Dritter.
Den nächsten Finalerfolg fixierte Manuel Koppensteiner im Finale der Klasse 2 gefolgt von Alexander Prinz auf Platz zwei.
Leopold Böck fuhr in der Klasse 3 mit Platz drei ebenfalls auf das Podest.
Im Superfinale gab es einen fulminanten Vierfach-Triumph – angeführt von Manuel Koppensteiner vor Christoph Amon, Daniel Korner und Patrick Leutgeb.
Mit dem Sieg im Finale sowie im Superfinale setzte sich Manuel Koppensteiner in letzter Sekunde auf den zweiten Platz der Fahrergesamtwertung. Außerdem sammelte Koppensteiner in der Klasse 2 bis 1800ccm sowie im Superfinale noch zwei weitere Vizestaatsmeistertitel ein. Den einzigen Einzelstaatsmeistertitel für den MSC holte sich der 18-jährige Alexander Prinz aus Schwarzenbach in der Klasse 2 bis 1800ccm. Patrick Leutgeb und Jürgen Käfer landeten in ihren Hubraumklassen jeweils auf dem dritten Platz.
Obmann Josef Koppensteiner möchte sich bei allen Fahrern für die herausragenden Leistungen bedanken.

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen