Heimpremiere: Volleyballer feiern ungefährdeten Sieg

39Bilder

ZWETTL (bs). Am Mittwoch, 10. Oktober 2018, war es soweit. Der amtierende Vize-Meister der Österreichischen Volleyball Bundesliga, die Union Volleyball Waldviertel, feierte seine Heimpremiere.
Nach der Auftaktniederlage beim Champion der letzten Saison und diesjährigen Titelkandidaten Aich/Dob, gelang den Waldviertlern nur drei Tage später mit einem 3:0-Sieg in Weiz der erste Erfolg der Saison.

Klagenfurt beherrscht

Die Gastgeber, von der Papierform die haushohen Favoriten, kamen auch gegen Klagenfurt rasch auf Touren und holten den ersten Abschnitt ungefährdet mit 25:12. Die Kärntner wurden dabei in allen Belangen zu jeder Zeit beherrscht.
Auch der zweite Satz begann ähnlich einseitig, ehe die Gäste besser ins Spiel fanden und sich bei den Hausherren einige Konzentrationsfehler einschlichen. Am Ende konnten die Waldviertler den Durchgang trotzdem mit 25:22 für sich verbuchen.
Angeführt vom Mann des Spiels, Ernest Plizga, starteten die Waldviertler mit vielen neuen Gesichtern in den dritten Abschnitt. Nach anfänglicher Ausgeglichenheit legten die Waldviertler einen Gang zu und kamen schlussendlich mit einem klaren 25:15 und 3:0 zum nächsten vollen Erfolg.

Dichtes Programm

Die Waldviertler absolvieren dieses Jahr ein sehr dichtes Programm. Neben der Bundesliga und dem österreichischen Cup, starten die Nordmänner auch in der Mitteleuropäischen Volleyballliga (MEVZA) und im Europacup. Somit werden die Waldviertler Fans in den kommenden Monaten zumindest 25 Heimspiele in der Zwettler Stadthalle erleben können.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen