Packendes Volleyball-Derby an Waldviertel

AMSTETTEN. „Bei einem NÖ-Derby herrschen andere Gesetze“, versprach Sportdirektor Michael Henschke zu Beginn der Partie. Davon ließen sich die Waldviertler vergangenen Sonntag aber nicht sonderlich irritieren.
Vom ersten Ballwechsel an zögerten die Nordmänner nicht lange und bauten enormen Druck auf. Amstetten ließ sich aber keineswegs abschießen und fightete mit allen Mitteln dagegen. Mit Ruhe und Konzentration holten sich die Waldviertler mit 23:25 den wichtigen ersten Satz.
Mit einem Servicefehler eröffneten die Amstettner Satz 2. So ging es auch weiter. Zu viele Servicefehler auf beiden Seiten trugen dazu bei, dass dieser zunächst sehr ausgeglichen verlief. Am Ende produzierten die Mostviertler einfach zu viele Eigenfehler. Waldviertel zündete den Turbo und schloss Satz 2 mit 17:25 ab.
Im dritten Durchgang kämpften sich die Amstettner an die führenden Nordmänner heran und übernahmen sogar die Führung. Der Stand von 16:16 ließ keinen Spielraum für Kunststücke zu. Leider fehlte den Gästen das nötige Glück und Selbstvertrauen um den Satz für sich zu entscheiden.
Ein schweres Los hatten die Waldviertler in Satz 4. Einen 4-Punkte-Vorsprung der Amstettner aufzuholen war keine leichte Angelegenheit. Jedoch boten sich dem Publikum dramatische Szenen. 2 rote Karten für den Kapitän und den Trainer der Mostviertler brachten 2 Anschlusspunkte für die Gäste. Amstetten war aus dem Konzept und Waldviertel nutzte diesen Moment geschickt und holte sich den Matchgewinn.
„Wir wussten, dass uns ein schweres Spiel gegen Amstetten erwarten wird. Im Derby gibt es keine Favoritenrolle. Schlussendlich sind wir froh über die 3 Punkte, denn das Match entwickelte sich anders als gedacht.
In den kommenden Spielen müssen wir unbedingt die Eigenfehlerquote minimieren. Respekt für den 16-jährigen Aufspieler von Amstetten, der sich extrem stark präsentierte. Herzlichen Dank an das Waldviertler Publikum, das uns in schwierigen Situationen sehr geholfen hat“, zeigte sich Trainer Zdenek Smejkal nach dem Match erleichtert.

Amstetten : Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel 1 : 3 (23:25, 17:25, 25:21, 20:25)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen