Unterstützung für Unternehmerinnen
Anpassung des einkommensabhängigen Kinderbetreuungsgeldes

Silvia Schaffer, Bezirksvertreterin von Frau in der Wirtschaft Zwettl.
  • Silvia Schaffer, Bezirksvertreterin von Frau in der Wirtschaft Zwettl.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Katrin Pilz

Als wichtige Unterstützung für Unternehmerinnen bezeichnet Silvia Schaffer, Bezirksvertreterin von Frau in der Wirtschaft (FiW) Zwettl, die von Bundesministerin Christine Aschbacher präsentierte Anpassung des einkommensabhängigen Kinderbetreuungsgeldes für Geburten ab 1. Jänner 2021. 

BEZIRK ZWETTL. Da das einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeld anhand des Einkommensteuerbescheides aus dem Kalenderjahr vor der Geburt berechnet wird, hätten die coronabedingten Einkommenseinbußen deutlich weniger Kinderbetreuungsgeld für Unternehmerinnen gebracht. Nunmehr kann zur Bemessung auch der Einkommensteuerbescheid aus 2019 herangezogen werden, ausgezahlt wird ein Einkommensersatz in der Höhe von 80 Prozent der Letzteinkünfte. "Das ist eine beruhigende Nachricht für alle Unternehmerinnen, die nächstes Jahr ein Baby erwarten", freut sich Schaffer.

Frauen von Lockdown doppelt belastet

Weiters fordert sie, dass auch Unternehmerinnen eine ähnliche Lösung wie die gesetzlich geregelte Sonderbetreuungszeit für Angestellte nutzen können, denn: "Vom Lockdown sind die Unternehmerinnen doppelt belastet - einerseits müssen sie durch die verschärften Maßnahmen Umsatzverluste hinnehmen, andererseits können sie ihrer Tätigkeit schwerer oder gar nicht nachgehen, weil die Kinder im Homeschooling sind. Die Kinderbetreuung hängt leider noch immer großteils an den Frauen", so Schaffer. "Durch die gesetzlich geregelte Sonderbetreuungszeit erhalten Angestellte im Fall von Quarantäne eines Kindes das volle Gehalt, hier braucht es für Unternehmerinnen eine vergleichbare Lösung."

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Anzeige
Du kannst deine Fragen per Mail oder auf Social Media stellen und erhältst während der Live-Diskussion Antworten von den Experten.
Video

Politik & Pandemiemanagment
Hier gibt's die Online-Diskussion zum Nachschauen

Die Corona-Pandemie dauert nun schon eine Weile und wirft in der Bevölkerung immer wieder Fragen auf. Wenn auch du Fragen hast, die dir auf der Seele brennen, hast du heute ab 18:00 bei der großen Online-Diskussion "Politik & Pandemiemanagement" die Chance, deine Fragen Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner und Christof-Constantin Chwojka vom Notruf Niederösterreich zu stellen.  NIEDERÖSTERREICH. Vor gut einem Jahr wurde der erste Covid-19 Verdachtsfall in Österreich vermeldet. Seither ist die...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen