AMS Zwettl
Arbeitslosigkeit ist im Bezirk Zwettl stärker rückläufig als im NÖ-Trend

2Bilder

Nach den aktuellsten Konjunkturprognosen wird sich das Wirtschaftswachstum heuer mit nur mehr +1,7% deutlich verlangsamen.

ZWETTL. Trotzdem sorgen eine gute Auftragslage und eine hohe Auslastung der Betriebe nach wie vor für deutliche Personalaufstockungen der niederösterreichischen Unternehmen. Daher sind die Arbeitslosenzahlen in NÖ weiter rückläufig. Auch im Bezirk Zwettl zeigt sich eine sehr positive Entwicklung: Ende März waren beim Arbeitsmarktservice (AMS) Zwettl 913 Personen, davon 350 Frauen und 563 Männer, arbeitslos gemeldet.

Zahl der Betroffenen gesunken

Gegenüber dem Vormonat ist die Zahl der Betroffenen um 463 Personen (minus 33,7%) gesunken. „Im Vergleich zum März des Vorjahres ist die Arbeitslosigkeit im Bezirk um 195 Jobsuchende oder minus 17,6% zurückgegangen. „Dieser Rückgang fällt zudem deutlich stärker aus als der NÖ-weite Trend (Bundesland NÖ: minus 7,2%). Das liegt vor allem an der anhaltend guten Baukonjunktur. Im Baubereich konnte die Arbeitslosigkeit im Bezirk Zwettl um 37,1% gegenüber dem Vorjahr gesenkt werden“, analysiert Kurt Steinbauer, Geschäftsstellenleiter des AMS Zwettl.

Verfestigung der Arbeitslosigkeit soll verhindert werden

Rasche Vermittlung, damit Arbeitslosigkeit nicht länger dauert als es der Markt erzwingt, steht im Mittelpunkt der AMS-Aktivitäten. Ein zentraler Schwerpunkt ist jedoch auch die Verhinderung der dauerhaften Ausgrenzung aus dem Arbeitsmarkt, um die Verfestigung von Arbeitslosigkeit zu verhindern. Mit speziellen Förderprogrammen - zum Beispiel in Form von Lohnkostenzuschüssen - setzt das AMS entscheidende Impulse, um Langzeitarbeitslosigkeit zu vermeiden bzw. zu beenden und die Reintegration ins Erwerbsleben zu unterstützen.
„Diese Strategie erweist sich als erfolgreich, wie auch die Rückgang der von Langzeitarbeitslosigkeit betroffenen Personen zeigt“, betont Steinbauer. Konkret: Ende März waren beim AMS Zwettl 98 Personen länger als ein Jahr vorgemerkt, um 27 weniger (minus 21,6%) als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres.

Autor:

Simone Göls aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.