Kooperation mit HAK
Gäste aus Iglau besuchten Zwettl

Philipp Schwarzinger, Jeanette Klein, Livia Hochstöger (hinten v.l.) sowie Natalie Walter, Marlene Wenigwieser und Melanie Lindtner (vorne v.l.) mit den Gastschülerinnen aus Iglau.
  • Philipp Schwarzinger, Jeanette Klein, Livia Hochstöger (hinten v.l.) sowie Natalie Walter, Marlene Wenigwieser und Melanie Lindtner (vorne v.l.) mit den Gastschülerinnen aus Iglau.
  • Foto: HAK/Kolinsky
  • hochgeladen von Bernhard Schabauer

ZWETTL. Drei aufregende Tage haben einige Schüler der 3AK der BHAK Zwettl hinter sich – sie versuchten sich als Reiseführer*Innen und zeigten gemeinsam mit ihren Betreuungslehrern Pavlina Schwarz und Herbert Kolinsky einigen Schülerinnen und Lehrern aus der Partnerschule Iglau ihre wunderschöne Heimatstadt Zwettl und ein paar Ausflugsziele in der Region.
Eine sehr informative Stadtführung mit Lisi Moll stand ebenso am Programm wie eine Betriebsbesichtigung in der Zwettler Brauerei. Nach „Feierabend“ wurden den Gästen dann einige Waldviertler Mundartausdrücke beigebracht. Besonders beeindruckt waren die tschechischen Schüler und Lehrer am nächsten Tag von Sonnentor - Johannes Gutmann war in seiner Schulzeit immerhin Schulsprecher an der HAK Zwettl, nun erobert er mit seinen Tees und Kräutern die Welt. Auch der Stausee wird hoffentlich in Erinnerung bleiben. Nicht nur für die Waldviertler gehört der Stausee im Sommer zu den wichtigsten Erholungsgebieten. Besonders spannend: ein kurzer Abstecher ins Innere der Staumauer – das macht man nämlich nicht alle Tage. Das Thema Umweltbewusstsein wurde in diesen Tagen stark in den Fokus gerückt, nachhaltig ging es nämlich auch in Großschönau zu, wo „die Sonnenwelt“ am Programm stand.
Am letzten Tag zeigte sich dann noch das Zwettler Museum mit all seinen Schätzen – Josef Treml unterstützte dabei mit fachkundigem Wissen und informativen Hintergrundgeschichten. Die HAK-Schülerin Jeannette Klein bewies sich dabei als Dolmetscherin. Auch die anderen am Projekt teilnehmenden HAK-Schülerinnen bzw. Schüler versuchten bei jeder Destination, das im Vorfeld erworbene Fachwissen an die jugendlichen Gäste aus Tschechien weiterzugeben.
Nach einem lustigen „kahoot-Quiz“ und einer Führung durch das Schulgebäude der HAK Zwettl hieß es Abschied nehmen. Nun bleibt zu hoffen, dass die Gäste aus Iglau das Waldviertel positiv in Erinnerung behalten und schon bald mit Freunden oder Familie wiederkommen.
Mit Sprachen Brücken bauen, Neues erleben und vor allem offen auf andere zugehen – diese Ziele versucht man mit diesem Projekt zu erreichen. Das Projekt wird übrigens unterstützt von der EU – es handelt sich um ein INTERREG C4PE-Projekt (Concepts for Professional Educations in Border Regions), bei dem grenzüberschreitende Berufsbildung etabliert wird, um zukünftig die Wissenspotenziale in der Grenzregion bestmöglich ausschöpfen zu können.

Autor:

Bernhard Schabauer aus Zwettl

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen