Mit rumänischer Wettbewerbsbehörde
HS Timber zahlt zehn Millionen Euro für Vergleich

SYMBOLFOTO

WALDHAUSEN. Die rumänische Tochterfirma von HS Timber, der Unternehmensgruppe von Holz-Gigant Gerald Schweighofer aus Brand bei Waldhausen, hat sich mit der rumänischen Wettbewerbsbehörde auf eine Vergleichszahlung von über zehn Millionen Euro verständigt. Das berichtet DER STANDARD in seiner Ausgabe vom 21. Jänner 2021.
Hintergrund waren jahrelange Vorwürfe der illegalen Abholzung in rumänischen Urwäldern. Konkret nahm die Wettbewerbsbehörde laut STANDARD mehrere Ausschreibungen unter die Lupe, die von Forstverwaltern oder -besitzern in den Jahren 2011 bis 2016 organisiert wurden. Die Unternehmen hätten demnach durch Absprachen den Wettbewerb außer Kraft gesetzt.
Ein Sprecher der Unternehmensgruppe HS Timber erklärte im STANDARD: "Wir haben umgehend die notwendigen Korrekturmaßnahmen ergriffen, das Sorgfaltspflichtsystem der Firma verbessert, klar Regeln definiert und Maßnahmen zur Förderung einer sicheren Holzlieferkette in Rumänien implementiert." Für Lieferanten sei ein verpflichtender Verhaltenskodex eingeführt worden. "Mit dem Vergleich kann endlich ein Schlussstrich unter dieses Kapitel gezogen werden", so der Sprecher von HS Timber abschließend.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen