07.10.2014, 12:44 Uhr

Buch-Tipp: Das gestohlene Zauberbuch

Ines Gölß aus Kottes präsentiert ihr zweites Buch

KOTTES. Ines Gölß aus Kottes präsentiert mit "Das gestohlene Zauberbuch" ihr zweites Exemplar mit einer pädagogischen Botschaft.
Das Buch mit kindernahen Figuren und einfacher, bildreicher Sprache ist für Kinder ab vier Jahren geeignet. Es geht um Mut und Selbstvertrauen. Die Autorin hat das Buch nebenbei auch noch selbst illustriert.

Zauberer Zippeldapp ist verzweifelt!

Tante Alraune hat ihm einfach sein magisches Zauberbuch weggenommen und ist damit im Schneckenwald verschwunden. Zippeldapp und Schnecke Ticki machen sich mit Hilfe des Zauberstabs auf die Suche nach ihr. Doch als sie bei Tante Alraunes Hexenhäuschen ankommen, geht es dort drunter und drüber. Alle Zaubersprüche, die Tante Alraune spricht, gehen schief. Zippeldapp überwindet die Angst vor seiner Tante und greift mit Mut und Selbstvertrauen ein. Kann er seiner Tante aus dem Durcheinander heraus helfen?
Schnecke Ticki und der Zauberer Zippeldapp – Das große Schneckenrennen
Verlag: Edition Weinviertel www.edition-weinviertel.at
Ein Kinderbuch mit vielen Illustrationen. Erhältlich in jeder Buchhandlung, beim
Verlag selbst oder bei Amazon. ISBN 978-3-902589-52-1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.