18.09.2014, 10:06 Uhr

Der Pensionistenverband Zwettl reiste ins Land der Sachsen.

Der Pensionistenverband Ortsgruppe Zwettl veranstaltete eine 4 tägige Busreise nach Dresden und in die sächsische Schweiz. Am Elbufer erwanderten die Teilnehmer, über eine steinerne Brücke, die bizarre Felsenformation der so genannten Bastei. Anschließend wurde Pillnitz, eine pittoreske Stadt an der sächsischen Weinstraße besichtigt. Die Weiterfahrt nach Dresden erfolgte mit einem Raddampfer auf der Elbe.
Der zweite Tag war der Besichtigung der sächsischen Landeshauptstadt Dresden, auch Elbflorenz genannt, gewidmet. Eine kompetente Reiseleiterin führte die Reisenden zur Residenz, der Semperoper, dem Zwinger, auf die Brühlterrasse und zu weiteren Sehenswürdigkeiten. Abschließend wurde die Frauenkirche besichtigt und zur stillen Einkehr geladen.
Am darauf folgenden Tag wurde, die für ihre exklusiven Erzeugnisse Weltbekannte Keramikmanufaktur in Meißen besucht. Bei einer Führung wurde schrittweise die aufwendige Herstellung der feinen Keramiken vorgeführt. Abschließend konnten die edlen Kostbarkeiten in einem Schauraum bewundert werden. Nach dem Mittagessen und einem Stadtbummel durch Meißen wurde die neu restaurierte Moritzburg bewundert.
Am Tag der Heimreise durch das Erzgebirge erfolgte ein Besuch des Spielzeugmuseums in Seifen.
Wir verbrachten schöne und erlebnisreiche Tage im Sachsenland, war der einhellige Tenor der zufriedenen Mitreisenden.

Im Bild: Die Reiseteilnehmer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.