21.01.2018, 23:00 Uhr

Lange Nacht der Spiele kam gut an

Offline-Freude pur bei den Schülern der Privaten Neuen Mittelschule Zwettl.

Rätseln, tüfteln, nachdenken: In der Privaten Neuen Mittelschule stand die Lange Nacht der Spiele auf dem Programm.

ZWETTL (ms). ZWETTL (ms). Apps und Tablets waren mega-out – zumindest am 19. Jänner 2018 in der Privaten Neuen Mittelschule Zwettl. Dafür kamen hier Halma, Uno, Mikado, Tabu oder Vier gewinnt ganz groß an. Die zahlreichen Gruppentische in den Klassenzimmern hatten die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern, Verwandten, Freunden, Mitschülern und Lehrern schnell in Besitz genommen. Die „Lange Nacht der Spiele“ bot die unterschiedlichsten Möglichkeiten, viele spannende Gesellschaftsspiele auszuprobieren. „Ihr könnt die Spiele auch gerne tauschen“, forderten die Organisatorinnen Julia Berger und Verena Brandstetter die Karten-, Mühle- und Mensch ärgere dich nicht-Spieler auf und spielten natürlich auch selbst gerne mal mit, denn: Spielen macht schlau! "Kinder unterscheiden nicht zwischen Lernen und Spielen, sondern lernen beim Spiel." Verlieren wollte niemand - gewinnen konnte immer nur einer!
Ob Höflichkeit, Regeln vereinbaren und einhalten, Wertschätzung, sich Kennenlernen und miteinander wohl fühlen, Vertrauen, Hilfsbereitschaft, Einfühlungsvermögen oder Teamgeist: Soziales Lernen ist in der PNMS Zwettl nicht umsonst ein Schwerpunkt. „Die Lange Nacht der Spiele fügt sich daher perfekt in unser schulisches Bildungsangebot“, freute sich Direktor Gerhard Uitz über das große Interesse. „Lange Nacht“ hieß übrigens: Start um 18 Uhr – Ende um 21 Uhr. Aber keine Angst: Der Spiele-Abend war so erfolgreich – nächstes Jahr wird ganz bestimmt wieder gespielt!

Kommentar

Der digitalen Freiheit ein Stück näher

Es gab Zeiten, da gehörte der Sonntagnachmittag nur der Familie. Freilich ist das schon länger her. Und da ein Fernseher damals noch nicht so im Mittelpunkt stand, wurde zu Hause eben gespielt. Die Mutter, der Vater, die Kinder und vielleicht auch noch die Oma hatten gemeinsam Zeit für Schnapsen, Mensch ärgere dich nicht oder Jolly. Schön! Vielleicht machten sich auch deswegen so viele Familien auf den Weg zur PNMS Zwettl, wo zahlreiche Spiele für ein buntes Angebot sorgten und offensichtlich wurde, dass sich Kinder und Erwachsene mit Freude für mehrere Stunden gemeinsam kreativ beschäftigen können – und auch ohne Handy und Spielkonsolen bestens unterhalten!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.