07.06.2017, 08:36 Uhr

Mister Europe: Österreich-Kandidat aus Zwettl

(Foto: privat)

Robert Pichler hat bereits einen Entscheidungsmarathon hinter sich gebracht und darf nun auf den ganz großen Coup hoffen.

ZWETTL. "Ich freue mich, Ihnen bekannt geben zu dürfen, dass ich als Repräsentant für Österreich am offiziellen „Mister Europe“ - Kontest teilnehme", so Robert Pichler aus Königsbach bei Waldhausen im Bezirksblätter-Telefonat.
Das junge Model aus dem Waldviertel hat bis zu diesem Erfolg bereits viele Kontrahenten aus anderen Ländern hinter sich gelassen. "Von über 3000 registrierten Bewerbern in 52 Ländern Europas habe ich es bereits unter die letzten 25 Teilnehmer bzw. Nationen geschafft", so Pichler. Nur die letzten zwölf Länder bzw. zwölf Kandidaten mit den meisten Voting-Stimmen fliegen von 1. bis 8. Oktober 2017 zum Finale ins französisch-Guyana in Südamerika.

Voting-Aufruf

Wie kann man Robert Pichler für Österreich also unter die besten zwölf Nationen und ins Finale wählen? Dazu gibt es zwei Möglichkeiten. Einerseits über das offizielle Profil auf der Mister Europe Seite (https://www.mister-europe-euronations.eu/essential...) oder andererseits seine Bewerbung auf facebook (www.facebook.com/mister.europe) liken.

Historischer Erfolg

Unabhängig davon wie das Ergebnis für Robert Pichler ausfallen wird – er hat bereits jetzt Historisches geschafft. Noch nie war Österreich in der Geschichte des Bewerbes unter den letzten 25 Nationen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.