20.04.2017, 13:59 Uhr

Musiker begrüßten den Frühling

Die Musiker des Rappottensteiner Orchesters mit (1. Reihe) Kapellmeister Johann „Hannes“ Besenbäck, Vizebürgermeister Manfred Preiser, Direktorin Andrea Strohmayer, Bürgermeister Josef Wagner, Obmann Reinhold Prem, Christa Traxler, Ehrenobmann Johann König und Bezirksobmann Johann Kainz. (Foto: Günther Huber)

Osterkonzert des Musikvereins Rappottenstein

RAPPOTTENSTEIN. Die Auswahl der Musikstücke für das Osterkonzert des Musikvereins Rappottenstein, am 16. April, stand heuer unter dem Motto „Eine Reise in den Norden“. Durch das Programm führte Christa Traxler. Sie gab jeweils Information zum Inhalt der Werke und deren Komponisten und unterhielt das Publikum zwischendurch mit humorvollen Kurzgeschichten. Beim Zuhören wurden die Besucher in die beeindruckenden Landschaften der nordischen Länder versetzt. Titel wie „Ammerland“ oder „Arctic Challenge“ spiegelten die einzigartigen Naturschönheiten genauso wieder, wie auch die teilweise harten Lebensbedingungen im hohen Norden.
Am Dirigentenstab wechselten sich Kapellmeister Johann „Hannes“ Besenbäck und Jakob Stiermeier, der gerade in Ausbildung zum Dirigenten ist, ab.

Neuer Vorstand und Ehrenobmann

Seit Anfang des Jahres steht der Musikverein unter neuer Leitung. Mit Reinhold Prem wurde ein neuer Obmann gefunden und ein junges Führungsteam gruppiert. Sein Vorgänger Johann König stand dem Musikverein 24 Jahre vor. Er zeigte sich sichtlich berührt, als ihm im Rahmen des Konzertes die „Ehrennadel in Gold“ wurde und er zugleich zum Ehrenobmann ernannt wurde.

15 Jahre lang moderiert

Christa Traxler konnte es selbst kaum fassen, dass bereits 15 Jahre vergangen sein sollen, seitdem sie zum ersten Mal die Moderation des Abends übernehmen durfte. Für ihre charmant humorvolle Art, sowie ihr unermüdliches Engagement ist sie in der Region bestens bekannt. Mit der „Förderernadel in Silber“ und einem frühlingshaften Blumengruß dankten ihr die Musiker für die vielen gemeinsamen Jahre.

Ehrungen für langjährige Mitglieder

Von Bezirksobmann Johann Kainz wurden Auszeichnungen an langjährige Mitgleider verliehen. Er sprach den Rappottensteiner Musikern großes Lob für ihren Einsatz aus. Ausgezeichnet wurden: Johannes König, 25 Jahre; Elisabeth Wagner, 15 Jahre; Prem Siegbert, 15 Jahre.
Mit der Zugabe „Coldplay Classics“ wurden die Gäste verabschiedet und der Abend fand in der Aula der Neuen Mittelschule einen gemütlichen Ausklang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.