23.08.2016, 23:13 Uhr

Neue Einkaufs-Ära hat begonnen

Regionalmanager Andreas Valenta, Dieter Holzer (WKNÖ), Stadträtin Andrea Wiesmüller und Vertriebsmanager Klaus Egger (v.li.) dankten stellvertretend für das engagierte Billa-Team Marktmanagerin Daniela Lichtenwallner (Mitte re.) und Feinkost-Abteilungsleiterin Martina Semper.

Starker Anfang: Billa-Filiale in der Zwettler Gradnitzer Straße ist eröffnet

ZWETTL (ms). „Wann macht die neue Billa-Filiale auf?“ Die in letzter Zeit am häufigsten gestellte Frage in Zwettl ist seit Dienstag passé. Groß, hell, freundlich, übersichtlich präsentierte sich die neu errichtete Billa-Filiale in der Gradnitzer Straße 2 den geladenen Einweihungsgästen aus Wirtschaft, Politik, Anwohnerschaft und dem Billa-Firmenmanagement - unter ihnen Nationalrätin Martina Diesner-Wais, Dieter Holzer (WKNÖ), Mag. Karl Schwarz (Privatbrauerei Zwettl) oder Gerhard Wasserburger (Billa-Immobilien) - bevor der Lebensmittelmarkt am Mittwoch nach nur 19 Wochen Bauzeit in Betrieb ging. Gleichzeitig wurde die Billa-Filiale in der Zwettler Innenstadt für immer geschlossen.
Neue Arbeitsplätze
„Die in die Jahre gekommene Filiale in der Landstraße entsprach längst nicht mehr einem modernen Billa-Lebensmittelmarkt“, erläuterte Billa-Vertriebsmanager Klaus Egger nach dem musikalischen Empfang durch die Zwettler Bläsergruppe. Die 14 Mitarbeiter kümmern sich in Zukunft am neuen Standort um Waren und Kunden. Zusätzlich wurden hier vier neue Arbeitsplätze geschaffen.
„Heute geht der langersehnte Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürgern in Erfüllung, in diesem Stadtteil wieder einen Nahversorger anzusiedeln“, dankte Stadträtin Andrea Wiesmüller der REWE-Gruppe, dass "dieser Standort ausgewählt und Geld investiert wurde.“
Modernes Einkauferlebnis
Auf 636 Quadratmetern Verkaufsfläche finden die Kunden jetzt eine breite Produktvielfalt, ein modernes Einkaufserlebnis, Frischevielfalt und Spezialitäten aus der Region. „Wir arbeiteten eng mit Firmen aus der Gegend zusammen – so hat etwa die Firma Leyrer + Graf die Bauarbeiten übernommen“, so Regionalmanager Andreas Valenta. "Mit dem Billa Regional Regal bieten wir 40 Produkte von 13 Produzenten aus der Region. Darunter Graumohn von Waldland oder täglich frisches Gebäck von Bäckern aus der Umgebung.“ Besonders stolz zeigt sich der Bauherr angesichts des Energiekonzeptes (Wärmerückgewinnungsanlagen, geschlossene Kühlmöbel, LED-Beleuchtung) sowie der Kooperation mit dem Sozialmarkt, um bedürftige Menschen aus der Region mit Lebensmittel zu versorgen.
Großartiges geleistet haben auch die MitarbeiterInnen: „Es war schön zu sehen, wie hier in den letzten Wochen ein Rädchen in das andere griff.“ Marktmanagerin Daniela Lichtenwallner und ihr namentlich vorgestelltes Team freuen sich schon auf ihre Aufgabe. Wichtig war den Verantwortlichen Gottes Segen für die neue Filiale, den Pfarrer Franz Josef Kaiser gerne spendete. Nach dem offiziellen Teil erwartete alle Gäste ein schmackhaftes Buffet und die Kunden am 24. August 2016 ein attraktives Eröffnungsangebot.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.