15.10.2017, 23:00 Uhr

Wo das Kunsthandwerk lebt

Bilder, Naturseifen, Ziergegenstände, Holzspielzeug, kunstvolle Dekorationsartikel wechselten die Besitzer.

Internationale Handwerker und ein vielseitiges Angebot von Artikeln drückten dem Kunsthandwerksmarkt wiederum einen exklusiven Stempel auf.

ZWETTL (ms). „Mützen feiern seit Jahren ein Comeback – auch die gute alte Lodenwalkmütze. Evelyn Nothnagl aus Wien zeigte sie in etwas ausgefallener Ausführung und Größen. Viele Aussteller sind schon seit Jahren in Zwettl dabei – so wie Kurt Glier von der Töpferwerkstatt Alhausen. Sein freigedrehtes Steinzeug mit Feldspatglasuren hat viele Fans im Waldviertel. Neu dabei war hingegen Christian Prückl aus Sandl mit seinen Findling-Skulpturen.
Geschickte Hände aus ganz Österreich, Deutschland, Tschechien und Ungarn verfertigten geschmackvolle und attraktive Gegenstände aus Keramik, Metall, Filz, Holz, Papier, Glas, Seife, … und stellten sie von Freitag bis Sonntag am Dreifaltigkeitsplatz aus. Bei herbstlichem Kaiserwetter nutzen viele Besucher insbesondere den Wahltag zum herbstlichen Sonntagsausflug. In der Zwettler Innenstadt herrschte ein reges Treiben.
Sie kommen alle gern, wie die Organisatoren Daniela Eder und Heinz Gebetsroither („dieKunsthandwerker.at) versichern: „Auf unseren Märkten – heuer waren es 16 in ganz Österreich - treffen sich Kunsthandwerker, Künstler und kreative Menschen, die nicht in eine Schublade passen wollen. Im Zentrum einer Stadt steht seit jeher das bunte Treiben auf dem Marktplatz. Dieser ist Treffpunkt, ein Platz um mit Freunden zu plaudern, Geschichten auszutauschen, ein Ort zum Verweilen und Einkaufen. Zwettl ist ein kleiner, aber sehr feiner Markt, der gut angenommen wird und uns sehr stolz macht.“
Ein wichtiger Aspekt für den Erfolg sei die enge Zusammenarbeit mit dem Verein „Wirtschaft Tourismus Marketing“. An fast 20 Marktständen präsentierten sich in Zwettl die Aussteller, und fast schien es, als hätten sie sich nochmals besonders herausgeputzt – vielleicht auch im Wissen, dass es der letzte Kunsthandwerksmarkt im Jahr 2017 war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.