05.09.2014, 12:36 Uhr

40 Menschen griffen das Bundesheer an - und seilten sich ab

Pionierboot fahren in der Idylle des Kamps (Foto: Gerald Grestenberger)
ALLENTSTEIG. Das Aufklärungs- und Artilleriebataillon 4 lud seine Partner zum alljährlichen Erlebnistag auf den Truppenübungsplatz Allentsteig ein.

Es konnten sich zirka 40 Teilnehmer der Niederösterreichischen Versicherung (NVÖ), der Raiffeisenbank Region Waldviertel Mitte, des Herzkreislaufzentrums Groß Gerungs sowie des Traditionsverbands Reitende Artilleriedivison Nr. 4 Eindrücke über das Bataillon und die Infrastruktur machen.

Zusätzlich wurde die Möglichkeit geboten, auf einer Seilrutsche über ca. 100 m in einen Steinbruch zu rutschen sowie mit einem Pionierboot am Kamp zu fahren. Als offizielle Vertreter der Firmen durfte man von der NVÖ Herrn Regionaldirektor Walter Koinegg, von der RAIBA Waldviertel Mitte Herrn Direktor Franz Boden und vom HKZ Groß Gerungs Herrn GF Fritz Weber begrüßen. Der Gastgeber, Obstlt Reinhard Lemp freute sich über die zahlreiche Teilnahme der Partner, was ein Zeichen für die besondere Verbundenheit von Militär und Wirtschaft in der Region darstellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.