09.10.2017, 12:30 Uhr

7500. Blutspender in Schönbach

(Foto: Martin Maurer)

Die letzte Aktion sorgte für ein großes Jubiläum

SCHÖNBACH. Der Aufruf zum Blutspenden wurde von vielen Freiwilligen am Sonntag, den 24. September in Schönbach beim Michaeli- und Kriecherlkirtag angenommen.
Die Organisatoren Rudi Hausleitner und Martin Maurer freuten sich über die 185 Freiwilligen, die im Laufe des Tages während des Kirtags zur Blutspende kamen. Ganz besonders durften Sie heuer Franz Willimaier aus Lohn zur 7.500. Blutspende in Schönbach begrüßen. Neben Herrn Willimaier durften sich auch Angela Weixelbaum aus Griesbach und Maria Kornberger aus Pfaffings über ein Präsent als 7.499 und 7.501 Spenderin freuen.
„Blutkonserven sind als natürliches Medikament aus unserer modernen Gesundheitsversorgung nicht mehr weckzudenken“, betonte Martin Mader von der Blutspendezentrale des Roten Kreuzes. Besonderen Dank gilt allen Blutspenderinnen und Blutspendern für ihre Bereitschaft Blut zu spenden.
Im Bild v.l.: Organisator Martin Maurer, Josef Schiller, Organisator Rudi Hausleitner, Maria Kornberger (7501. Spenderin), Franz Willimaier (7500. Spender), BGF Manfred Ehrgott, Angela Weixelbaum (7499. Spenderin) und Blutspendeteam mit Gebietsbetreuer Martin Mader.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.