12.01.2018, 09:01 Uhr

„Abschied-nehmen“: RAINBOWS-Begleitung nach dem Tod eines nahestehenden Menschen

(Foto: rainbows)
ZWETTL. Der Tod einer geliebten Person wird nie vergessen und wird das Leben eines Kindes für immer verändern. Jede Krise bringt Veränderungen mit sich, die jedoch durch begleitende Trauerarbeit eine große Entwicklungschance für Kinder und Jugendliche darstellen. Sie reifen in ihrer Persönlichkeit und gewinnen Stärken und Ressourcen für ihr weiteres Leben.
In vielen Fällen ist die Betroffenheit der Erwachsenen über den Tod eines nahestehenden Menschen so groß, dass die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen nur in eingeschränktem Maß erfüllt werden können. Für Familien ist in dieser Situation oftmals Hilfe von außen eine große Erleichterung.
Eine bewährte Form der Begleitung und Unterstützung für Kinder und Jugendliche bietet RAINBOWS. Von der Einzelbegleitung der Kinder über Begleitungen im Rahmen der Familie und RAINBOWS-Gruppen nach dem Tod eines nahestehenden Menschen bietet RAINBOWS für Kinder und Jugendliche in allen Altersstufen spezielle Hilfestellungen an.
Das RAINBOWS-Angebot gibt den Kindern und Jugendlichen einen Platz für ihre Trauer, aber auch für schöne Erinnerungen und neue Lebensperspektiven. Neben Gesprächen werden Kindern auch kreative und spielerische Möglichkeiten gegeben, den Tod zu bearbeiten und die veränderte Familiensituation anzunehmen.
In der Arbeit mit Kindern ist es wichtig, folgende Punkte zu berücksichtigen:
die eigene Trauer vor den Kindern nicht verstecken, Trost spenden und empfangen
Kinder an den Ritualen der Erwachsenen teilhaben lassen - Begräbnis, eine Kerze anzünden, einen Baum pflanzen, …
die Fragen der Kinder zum Tod der Person altersgemäß beantworten, so gut man es weiß und kann
ihnen Möglichkeiten aufzeigen, wie sie Erinnerungen und Verbundenheit mit der Person weiterpflegen können
Offenheit für Gespräche über Traurigkeit, Wut, Angst, Schuldgefühle anbieten
ihnen Zukunftsperspektive und Hoffnung geben.
RAINBOWS - das Symbol des Regenbogens - steht für Hoffnung und Optimismus in den „Regenzeiten“ des Lebens und macht Mut, die Ereignisse positiv zu bewältigen.
„Die RAINBOWS-Stunden waren meine Medizin!“ sagt Martin, 8 Jahre, der seinen Vater verloren hatte.
Nähere Informationen: RAINBOWS-Niederösterreich, Mail: noe@rainbows.at; Tel.: 0650/6730827; www.rainbows.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.