19.12.2017, 08:52 Uhr

ASBÖ Gerungs: Weihnachtsfeier und Jahresrückblick

Obmann Peter Weber (Mitte) überreichte gemeinsam mit Landesretttungskommandant Werner Griessler (Mitte), Vizebürgermeister Karl Eichinger (links) und Gemeinderat Martin Haneder (rechts) den drei Erstplatzierten eine kleine Aufmerksamkeit. (Foto: ASBÖ Groß Gerungs)
GROSS GERUNGS. Im Rahmen der traditionellen Nikolofeier des Samariterbundes Groß Gerungs fanden sich über 100 Mitglieder in den Räumlichkeiten der Feuerwehr Groß Gerungs ein. Obmann Peter Weber freute sich über das zahlreiche Erscheinen und gab einen Rückblick über das Jahr 2017. Neben dem Rettungsdienst nahmen Schulungen, Sanitätsdienste, Erste-Hilfe-Kurse, die Wasserrettung und die Jugendarbeit einen großen Stellenwert ein. Weber dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die bis zum Tag der Nikolofeier über 48.000 Stunden geleistet haben.
2017 wurden 2.798 Personen transportiert, 2.128 entfielen auf Krankentransporte und 428 waren Rettungstransporte. 145-mal war das Notarzteinsatzfahrzeug Groß Gerungs in den Nachtstunden im Einsatz, 74 Einsätze wurden gemeinsam mit Notarzteinsatzfahrzeugen aus Zwettl oder Gmünd absolviert und 23 Mal wurde ein Patient an einen Notarzthubschrauber übergeben. Die Anzahl der gefahrenen Kilometer blieb mit 199.990 konstant zu den Vorjahren.
Stellvertretend für die vielen Freiwilligen wurden jene Personen mit über 400 freiwilligen Dienststunden geehrt. Den ersten Platz erreichte Patrick Kropfreiter mit 1.248 Dienststunden, gefolgt von Marina Pachtrog mit 1.235 und Patrick Leutgeb mit 1.133 Dienststunden.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.