21.10.2016, 14:28 Uhr

Einrichtung eines Schülerparlamentes an der NMS Arbesbach

(Foto: privat)
ARBESBACH. Mit dem Schuljahr 2016/17 wurde an der Neuen Mittelschule Arbesbach ein Schülerparlament ins Leben gerufen. Die Klassensprecher und ihre Stellvertreter der sechs Klassen trafen sich am Donnerstag, 20.10., mit Frau Lehrerin Ertl, die als Vertreterin der Lehrer teilnimmt, und mit dem Schulleiter Peter Fröstl zur ersten Sitzung.
Die Schüler erhielten den Auftrag, sich mit ihren Klassenkameraden zu besprechen und Ideen, Anregungen, Probleme, aber auch Danksagungen zu sammeln, die die ganze Schule betreffen. Bei der nächsten Sitzung werden dann diese Anliegen besprochen.
Die Schüler nahmen mit großer Neugier an dieser neuen Einrichtung teil. Damit sollen nicht nur Anregungen der Schüler besprochen werden, sondern auf diese Weise sollen auch die Schüler der Schule erleben, was repräsentative Demokratie ist. Das Schülerparlament soll die NMS Arbesbach noch menschlicher und effektiver machen und außerdem einen großen Beitrag zur Demokratieerziehung leisten.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.