29.10.2017, 17:52 Uhr

Gelungener Umbau fertiggestellt

Erwarten ihre Volksbank-Kunden in neuem Ambiente: Lisa Kerschbaum, Manuela Höllrigl, Klaus Braunstein, Jürgen Gugler, Barbara Hasel und Günther Schweighofer (v.l.)

Die Zwettler Filiale der Volksbank Niederösterreich AG hat am Hauptplatz innen und außen ein attraktives Facelifting bekommen.

ZWETTL (kuli). Im Mai wurde mit den Umbauarbeiten begonnen, im Juli fiel der Startschuss für die geförderte Fassaden-Neugestaltung. Und am 25. Oktober 2017 konnte der Abschluss der Optimierungs- und Verschönerungsarbeiten mit einem kleinen Festakt gefeiert werden. Hierzu hatte die Zwettler Volksbank-Filialleitung Vertreter der ausführenden Firmen, der Wirtschaftskammer, der Stadtgemeinde, die Hausbesitzer, Gründungsmitglieder der Genossenschaft, Volksbank-NÖ-Regionaldirektoren sowie einige gute Kunden eingeladen.

Neuer Hot-Spot für die Innenstadt

Sichtlich stolz auf das Erreichte, insbesondere auf die neue, farblich nun besser zur Volksbank passende Fassade, dankte Filialleiter Jürgen Gugler allen Handwerkern für die gute, schnelle und hervorragend koordinierte Arbeit, die nicht immer leicht war. Es sei ein „neuer Hot-Spot für die Innenstadt“ entstanden. Dank galt auch der Regionalleitung, deren Vertreter Direktor Andreas Schuster für die Bewilligung der finanziellen Unterstützung – und dies nach einigen, turbulenten Umstrukturierungsmaßnahmen – zuständig war. Schuster verwies in seinen Grußworten auf die evidente Notwendigkeit der Umgestaltung einer florierenden Bankfiliale, weswegen die Mittel rasch zugesagt werden konnten.

Überschaubares Budget

Auf 50.000 Euro wurden die Gewerke budgetiert. Als ausführende Firmen wurden nur solche aus dem Bezirk ausgewählt (siehe Infobox unten). Für die Fassadengestaltung steuerte die Stadt Zwettl den maximal möglichen Zuschuss in Höhe von 2.000 Euro bei, wie Vizebürgermeister Johannes Prinz erläuterte. Dazu musste man bis Juli 2017 warten und einen heimischen Maler verpflichten. Dies geschah. Prinz zum Ergebnis: „Zwettl ist innerlich und äußerlich schön“, wozu das renovierte Gebäude nun auch seinen Teil beitrage.

Alles in einem Haus

Neben den Services für die „normalen“ Bankkunden werden die Kommerz-Kunden nun gesondert betreut, wie Betreuer Günther Schweighofer ausführte. Wirtschaftskammer-Obmann Dieter Holzer zeigte sich in seiner Rede ebenfalls sehr zufrieden damit. Der Immobilienservice „IMMO-CONTRACT“ hat ein eigenes Abteil in Form eines Glas-Polygons bekommen, womit Kundenbetreuer Anton Mörtl recht glücklich ist - schließlich sei IMMO „einer der beiden Großen in Niederösterreich“ geworden, wie er ausführte. In der Zwettler Filiale wird zudem Beratung für ERGO-Versicherungen angeboten.

Gemütliche Feier

In den neu gestalteten Kundenräumen wurde der Umbau mit zwei von der Zwettler Brauerei hergestellten Bier-Spezialitäten, nämlich „Black Magic“ und das neue „Witt-Bier“, ein mit Koriander und Orange verfeinertes Craft nach belgischem Vorbild, gefeiert. Die Bäckerei Fröschl hatte für schmackhafte Schmankerln gesorgt. Alle Bankangestellten kümmerten sich bestens um ihre Gäste.

Erwähnte ausführende Firmen:
Elektroinstallation: Elektrotechnik Markus Oberhauser, Kirchberg am Walde
Fassade und Malerarbeiten: Fa. Mayerhofer, Zwettl
Mobiliar: Tischlerei Weidenauer, Obernondorf
Tapeten, Teppichböden, Innenjalousien: Heimeliges Wohnen Manfred Heiderer, Zwettl
Installateur, Lüftung: Fa. Lux, Zwettl
Bürokompartimentierung: Glasbau Ertl, Zwettl

Vorgestellte Gäste:
Gründungsmitglieder (1963): Dr. Edgar Rosenmayr, Franz Gottsbachner;
Regionalbankvertreter: Reg.-Dir. Prok. Andreas Schuster, Reg-Dir. Prok. Thomas Böhm;
Vermieter: Ehepaar Demal; Vizebürgermeister Johannes Prinz; WKZT-Obmann Dieter Holzer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.