13.06.2017, 07:38 Uhr

Gym-Mathematiker top

(Foto: privat)
ZWETTL. In den letzten Jahren ist das „Känguru der Mathematik“ auch in Österreich zu einem Fixpunkt des Schuljahres geworden. Dabei handelt es sich um einen Multiple-Choice-Wettbewerb, der ursprünglich von australischen Mathematikern entwickelt wurde (daher der Name) und mittlerweile zu einer internationalen Einrichtung geworden ist. Mit jährlich über 20 000 TeilnehmerInnen in Niederösterreich und weit über 100 000 in Österreich (weltweit mehr als 5 Mio.) gehört dieser Wettbewerb zu den bekanntesten bundesweiten Schulaktivitäten.
Auf Bezirksebene waren die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums heuer nicht zu schlagen. Sie holten sich in allen 7 Schulstufen, in denen sie angetreten waren, den 1. Platz und nicht weniger als 19 von 21 möglichen Stockerlplätzen. Niederösterreichweit lief es heuer nicht so gut wie in den vergangen Jahren. Mit Peter Kienast durfte man sich jedoch wieder über einen Top 20-Platz (unter mehr als 3000 Teilnehmern) freuen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.