22.08.2016, 08:58 Uhr

Hilfswerk Groß Gerungs lässt Brauchtum aufleben

(Foto: Hilfswerk Groß Gerungs)
GROSS GERUNGS. Am 15. August, zu Maria Himmelfahrt, boten die Mitarbeiter des Hilfswerks Groß Gerungs, wieder ihr selbstgebundene Kräutersträußerl an.
Zwölf Heil- und Wiesenkräuter zum einem Strauß gebunden sollen, Familie und Haushalt vor Krankheit und Unglück schützen.
Rund 800 solcher Sträuchen wurden nach den Gottesdiensten und einer kirchlichen Weihung im Betreuungsgebiet entgegen einer kleinen Spende ausgegeben.
Der Reinerlös kommt direkt dem Hilfswerk Groß Gerungs zugute und wird zum Ankauf eines neuens Dienstautos genützt.
Die Mitarbeiter des Hilfswerks Groß Gerungs bedanken sich für die großzügigen Spenden und die rege Teilnahme am Brauchtum.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.