26.06.2017, 10:46 Uhr

Klein aber fein

In einer Metallschale brannten schließlich die Reste der Fackeln und machten damit ein allseits wahrnehmbares Sonnwendfeuer.

Traditionelle Sonnwendfeier der Sportler fand wie gewohnt statt.

SCHWARZENAU (kuli). Die 2017er Sonnwendfeier des E.S.V. Schwarzenau am 24. Juni war wieder eine schöne Veranstaltung, auch wenn wegen des Offenen-Feuer-Verbots der Bezirkshauptmannschaft es nur ein relativ kleines Feuer war, dazu noch gut bewacht von zehn erfahrenen Männern der FF Schwarzenau.
Zuvor wurden wieder Fußballturniere gespielt, eines mit Seniorenmannschaften, und ein Grätzlturnier.
Bei Einbruch der Dunkelheit dann der Fackelzug mit den Feuerwehrkameraden und den Mitgliedern des Turnvereins zum Marschtakt der Großhaselbacher Blasmusikkapelle. Pfarrer Mikesch nahm die Segnung vor, Bürgermeister Elsigan lobte den Geist der Gemeinsamkeit.
E.S.V.-Obmann Reinhardt Scheidl nahm die Verlosung von Sachpreisen vor, die von Gewerbetreibenden aus Schwarzenau und Umgebung gespendet worden waren.
Bei Musik von Keyboard-Alleinunterhalter Peter ging es noch bis zum frühen Morgen munter zu, besonders in der Garagenbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.