24.10.2016, 13:21 Uhr

Mit digitalen Lehr- und Lernmitteln in die Zukunft – ein Weg an der PVS Zwettl

Hannes Hofmann, Direktorin Heidi Rosenmayr, Mirandolina Wißgott, Johannes Herrsch, Cora Loidolt und Elternvereinsobmann Mag. Bernhard Berger (v.l.). (Foto: PVS)
Die grüne Kreidetafel wird ab Herbst 2016 nur mehr ergänzend auf der 1. Schulstufe eingesetzt, denn mit Beginn des Schuljahres 2016/17 sind alle 7 Klassen der Privat-Volksschule Zwettl mit interaktiven Smartboards ausgestattet. Mit Hilfe vieler Sponsoren, vor allem aber auch durch die großartige Unterstützung des Elternvereins, ist es gelungen, dieses bei Kindern und LehrerInnen sehr beliebte Unterrichtsmittel in sämtlichen Klassen einzuführen. Eine neue IT-Ausstattung durch den Schulerhalter, die Franziskanerinnen Amstetten, wie z.B. zwei SchülerInnen-PCs pro Klasse, Lehrerinnen-Notebooks sowie einige Tablets für die 3. und 4. Schulstufen, runden den Weg in einen zeitgemäßen, modernen Unterricht ab. Der gut vorbereitete und sinnvolle Einsatz von digitalen Lehr- und Lernmaterialien bietet zudem die Möglichkeit, dass Kinder in ihrem Tempo individuell gefördert werden können. Das seit 3 Jahren laufende Projekt mit der NÖGKK „Gesunde Schule“ unterstützt im Schuljahr 2016/17 diese Entwicklung mit LehrerInnen-Fortbildung und SchülerInnen-Workshops zu richtigem Medienverhalten. Ein Elternabend wird zu Safer-Internet im Volksschulalter informieren und aufzeigen, wie die Begeisterung für PC-Spiele genützt werden kann, um die Verbindung zu Lernerlebnissen herzustellen.
Interessierte Eltern können sich am Tag der offenen Tür, Freitag 2. Dezember 2016 von 08.00 bis 11.30 Uhr, davon überzeugen!
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.