09.11.2017, 13:11 Uhr

Nächtliche Reise durch die NMS Stift Zwettl

(Foto: NMS Stift Zwettl)
STIFT ZWETTL. Im Schein von Kerzen und Taschenlampen fand bereits zum zweiten Mal eine nächtliche Reise durch geheime und abgelegene Teile der NMS Stift Zwettl statt.
Kinder und Eltern erhielten Hinweise, welche Überraschungen die nächste Station bringen könnte. Nach gruseligen Experimenten im Physiksaal führte die Wanderung weiter zu Geisterliedern, unergründlichem Lärm im Werkraum, einem dampfenden Brennofen im Keller des Altbaus, einem geschmückten Skelett sowie zur Bibliothek mit einem Bücherwurm an der Decke, alles wirkt in der Dunkelheit ganz anders.
Nach all dem Gruseln gab es Entspannung zu Gitarrenklängen im Meditationsraum, beim Bemalen von Halloweenmotiven, beim Saft trinken sowie beim Tanzen im Kerzenschein.
Abgerundet wurde die nächtliche Reise durch den Besuch der „Königin aus England“, die extra mit einem Bus mit ihrem Gefolge angereist ist, um die Kinder persönlich zu begrüßen.
Manche Eltern freuten sich, wieder einmal zeichnen zu dürfen und verborgene Talente hervorzukehren. Mit Sagern wie „echt cool“ oder „jederzeit wieder“, kommentierten die Gäste den gelungenen Abend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.