01.11.2016, 12:00 Uhr

Österreich isst frei: So gut schmeckt unsere Heimat

Beate Brenner gibt in persönlichen Gesprächen beim Ab-Hof-Verkauf jeden Freitag von 10 bis 19 Uhr gerne auch Rezepttipps.
BEZIRK ZWETTL (bs). Rindfleisch aus Australien, Butter aus Irland und Paradeiser aus Spanien. Die ganze Welt passt heutzutage in ein Supermarktregal.

Dabei liegt das Gute oft so nah, denn Österreichs Landwirtschaft könnte das Land zu 96 Prozent mit Lebensmitteln versorgen. Grund genug für die BEZIRKSBLÄTTER sich vor der eigenen Haustür umzusehen, wo man im Bezirk direkt beim Bauern kaufen kann und wie die Direktvermarkter vom Trend hin zum Öko-Einkauf profitieren.

Waldviertler Urgetreide

Ein wahrer Vorzeige-Direktvermarkter im Bezirk Zwettl ist der Biohof Brenner in Schönfeld an der Wild. Beate und Walter Brenner haben sich vor zehn Jahren zu diesem Schritt entschlossen. Mittlerweile gehören sie zu den besten Betrieben im Land. Das belegen nicht nur zahlreiche Auszeichnungen, sondern auch das ständige Streben weitere neue Möglichkeiten auszuschöpfen.

Aktuell werden die Waldviertler Urgetreidesorten Dinkel, Einkorn, Emmer und Waldstaudekorn zu Mehl, Reis, Gries, Brot, Back- und Teigwaren verarbeitet. Backmischungen, Flocken, Kümmel, Brösel oder Schnaps runden das Angebot ab.

Besonders stolz ist Renate Brenner auf die seit sechs Jahren immer wieder kehrende Auszeichnung für ihr Brot: "Das macht mich schon Stolz und gibt wieder neue Motivation." In Spitzenzeiten bäckt sie 300 Kilogramm in der Woche.
Generell lebt man am Biohof Brenner nach dem Motto den Kreis vom Anbau bis zum Produkt eigenständig zu schließen.

Zahlreiche Verkaufsstellen

Nicht nur Ab Hof in Schönfeld an der Wild 31 kann man die 40 bis 50 Erzeugnisse erwerben. Auch im Bauernladen in Schwarzenau, dem Bauerngeschäft in Horn, in der Greißlerei sowie im Nuria in Heidenreichstein kann man die Produkte von Walter und Beate Brenner erstehen. Doch auch online ist man mittlerweile bestens aufgestellt. Über die zuletzt ebenfalls prämierte Homepage können auch jene, die nicht aus der Region kommen, Waren vom Hof bestellen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.