13.03.2017, 13:58 Uhr

Polizei-Bilanz: Zahl der Suchtgiftdelikte explodiert

Hausdurchsuchung: Diese Cannabis-Aufzucht wurde nach der Verhaftung des Drogenkönigs im Oktober 2016 in Mitterschlag sichergestellt. (Foto: Polizei/Archiv)

Kriminalstatistik 2016 für den Bezirk Zwettl mit alarmierenden Details

BEZIRK ZWETTL (bs). Viele Zahlen der am 9. März 2017 veröffentlichten Kriminalstatistik des Bezirkspolizeikommandos Zwettl entsprechen einem langjährigen Durchschnitt. So wurden etwa im Vorjahr insgesamt 942 Delikte – fast gleich viele wie 2014 – zur Anzeige gebracht. Auch jene Fälle gegen Leib und Leben (241), gegen die Freiheit oder die sexuelle Selbstbestimmung (78), gegen fremdes Vermögen (479) oder andere Delikte nach dem Strafgesetz (64) sind seit 2010 ähnlich gelagert.

Suchtgiftdelikte explodiert

Jedoch gibt es in einer Deliktkategorie einen extremen Anstieg. Die Suchtgiftdelikte sind im Vorjahr mit 80 Fällen (+82%) geradezu explodiert. Im Jahr 2015 wurden lediglich 44, im Jahr davor 34 und in den Jahren 2013 und 2012 überhaupt nur 26 Suchtgiftdelikte registriert.

1.808 Verkehrsunfälle

Weitere aussagekräftige Zahlen belegen die Einsatzhäufigkeit der Polizei im Bezirk Zwettl im Vorjahr. So wurden die Polizeibeamten etwa zu 1.808 Verkehrsunfällen alarmiert, zu 21 Amtshandlungen nach dem Gewaltschutzgesetz (Gewalt in der Familie) gerufen oder bei 1.674 Verwaltungsübertretungen mittels Anzeigen an die Bezirkshauptmannschaft aktiv.

Mehr zum Thema:
Im Waldviertel: Schwerverbrecher nach 14 Jahren festgenommen https://www.meinbezirk.at/zwettl/lokales/im-waldvi...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.