29.05.2017, 19:00 Uhr

Tennisclub Raika Göpfritz an der Wild steht für viele Sportvereine im Bezirk

Vor dem schicken Clubhaus: Franz Gressl, Monika Zotter, Monika Faltner, Werner Scheidl (vorne v.l.); Hermine Frantes, Inge Scheidl, Karin Fraißl und Berthold Dallinger (dahinter).

Mit der Etabliereung als Breitensport hielt Tennis in den 1980er-Jahren auch Einzug ins Waldviertel und ist in eigentlich jeder ZT-Gemeinde in Form mindestens eines Vereins anzutreffen.

GÖPFRITZ/WILD (kuli). Der seit dem Jahr 1985 bestehende Sportverein „Tennisclub Raika Göpfritz/Wild“ betreibt einen Platz mit zwei Courts und einem rustikalen Clubhaus gleich neben dem Fußballfeld und der Beachvolleyball-Sandgrube. Seit 1993 spielt man auf knieschonendem Kunstrasen.

Ein "Gemeinderats-Verein"

Hauptsponsor ist die Raiffeisenbank. Interessant ist die seit Anbeginn bestehende enge Verbindung zum Gemeinderat, denn sowohl damals Ernst Hochstöger als auch heute Werner Scheidl sind als Vizebürgermeister und zugleich Vereinsvorstände tätig gewesen. Scheidl ist zudem RaiBa-Direktor und momentan Obfrau-Stellvertreter für Monika Faltner, die seit 2012 dem Verein vorsteht.
1992 und ’93 holte die Damenriege den Meistertitel, und auch die anderen Mannschaften (Herren 1 und 2, Herren 45+ sowie die Mixed-Teams) sind praktisch immer unter den Top Fünf am Ende der Saison. Pokale heimsten die Tennisspieler auch bei fast allen Wandertagen ein; diese finden immer am Nationalfeiertag statt, wobei die personenstärksten Gruppen prämiert werden.

Ständige Optimierungsmaßnahmen

Kontinuierlich wird an der Verbesserung der Infrastruktur gearbeitet, 2012 war die letzte Komplettsanierung. Nun wird ein Zubau realisiert, um den gestiegenen Verstauungsbedarf der Fest-Utensilien zu decken. Neben den Vereinsbeiträgen der über 200 Mitglieder und den Förderungen durch Gemeinde und Land sind diverse Feste eine wichtige Geldquelle zur Erhaltung von Platz und Verein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.