08.10.2017, 22:26 Uhr

Umweltjugendvernetzungstag im Stift Göttweig

Zwettl: PNMS Zwettl | Am 3. Oktober fand der erste Umweltjugendvernetzungstag Niederösterreichs in Stift Göttweig statt. Die Schülerinnen und Schüler der 3a und 3b nahmen vollzählig daran teil. Die Mädchen auf den Zankos bereiteten eine Show auf den Zankos, ihren Stelzen, vor.
Grundlage für diesen besonderen Umwelttag, der im Vorjahr in St. Georgen am Längssee stattfand, ist das Buch von P. Juan Goicochea aus Peru: „Kinder, diese Erde liegt in euren Händen“.
Zu diesem Umwelttag waren 178 SchülerInnen aus Wien und Niederösterreich, der Umweltbischof Alois Schwarz, VertreterInnen von Pilgrim, vom Landesschulrat und vom Stift Göttweig gekommen.
Bei der Begrüßung tanzten unsere Zankosmädchen zur Musik von Sido - „Astronaut“. Durch Cornelia Geiger von der Katholischen Jugend in St. Pölten wurden wir in diesen Tag eingeführt. Sr. Karina hatte den Autor des Umweltbuches im Sommer interviewt. Doch leider gab es technische Probleme beim Abspielen des Videos, so berichtete sie allen Teilnehmern, wie es dazu kam, dass P. Juan dieses Buch geschrieben hat und was wir von diesem Buch lernen können.
Alle Schülerinnen und Schüler konnten zwei Workshops besuchen, wie „Der lange Weg der Jeans“, „Was steckt im Handy“, „Zukunft ohne Hunger“, „Waldpädagogik“, „Brief an die Welt“, „Plastic Planet“, „Was steckt hinter dem Kühlschrank“, „Kreatives mit Fahrradschläuchen“ uvm.
Den Abschluss bildete eine Wortgottesfeier mit dem evangelischen und dem katholischen Bischof. Wir, die Schülerinnen und Schüler der PNMS, waren mit unseren Musiklehrerinnen und mit Sr. Karina für diese Schöpfungsfeier verantwortlich - und wir gaben unser Bestes!
Zum Schluss erhielt jede teilnehmende Schule einen Marillenbaum als Zeichen der Erinnerung an den ersten Vernetzungstag für Umwelt in Stift Göttweig.

Umweltvernetzungstag im Stift Göttweig
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.